Aktuelle Veranstaltungen

TEXTLICHT

LITERATUR IM FLUC

Fabian Oppolzer liest aus seinem zweiten Roman »Höllensturzsinfonie« (°luftschacht)
und macht gemeinsam mit seinem Bruder Immanuel Oppolzer Musik (Keyboard, Gitarre, Gesang).

»... ein Verwirrspiel um die Suche nach der letzten, unvollendeten Sinfonie des genialen Komponisten Anton Gerber, der seine Partitur im Feuer vernichtet und sich im Anschluss das Leben genommen hat – fragmentierte Weltengefüge mit seltsamen Kausalitäten, merkwürdigen Apparaturen, mystischen Orten ...« (Verlag)

Im Anschluss OPEN STAGE
Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe mit der Edition Atelier und dem fluc.
Veranstaltungsort: Fluc, 1020 Wien, Praterstern 5
EINTRITT FREI

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Max Blaeulich: »Unbarmherziges Glück« (Residenz)

»In Armut aufgewachsen und von den Kriegswirren aus Rumänien nach Österreich gespült, kannte Frau Bertas Leben nur Demütigung, Schmerz und Elend. Diese Landschaften der Niedertracht sind es, die sie, nun im Altersheim, vor dem Erzähler ausbreitet. Der wiederum, wohnhaft in der von Tätowierten, Einarmigen und großherzigen Schwedinnen bevölkerten Adlerschen Pension, beginnt sich in dem Heim mit seinen zwielichtigen Insassen und Pflegern wohlzufühlen und zeichnet getreulich Frau Bertas Bericht auf.« (Verlag)

Moderation: Manfred Müller

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

DEBUT

Sandra Gugic: »Astronauten« (C.H. Beck)

Ein Roman über die Geschehnisse eines Sommers:
»Die Wege von drei Teenagern: Darko, Zeno und Mara, sowie drei Erwachsenen: dem Kleinkriminellen Alex, dem jungen Polizisten Niko und seinem ehemals besten Freund, dem Taxifahrer Alen, kreuzen sich ... Es entstehen Geschichten von Liebe und Verrat, von Vereinsamung und Zugehörigkeit: eine poetische Reise in die Gegenwart.« (Verlag)

Moderation: Ursula Ebel

 

 

Aktuelle Hinweise

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien 1., Herrengasse 5
Freier Eintritt zu den Veranstaltungen!
Unsere Räumlichkeiten sind leider
NICHT BARRIEREFREI erreichbar.

Originalaufnahmen unserer Veranstaltungen ab 1965

Im ständig wachsenden Programmarchiv gibt es seit kurzem Direktverlinkungen zur Österreichischen Mediathek. Alle Veranstaltungen im Archiv, neben denen sich das blaue Mediathek-Logo befindet, sind ganz oder teilweise im Internet als Originalmitschnitte nachzuerleben.
Bisher gibt es zahlreiche Einträge aus den Jahren 1965-1976.

Einfach auf das Mediathek-Logo neben der Veranstaltung klicken und zuhören – zum Beispiel, wenn Ingeborg Bachmann am 10. Mai 1965 erstmals »Böhmen liegt am Meer« liest.

Die Österreichische Gesellschaft für Literatur

In der Rubrik Geschichte finden Sie Informationen aus 50 Jahren.
In Dokumente hören und sehen Sie Ausschnitte aus Lesungen.
In der Galerie präsentieren wir Fotos aus unserem Archiv.