Aktuelle Veranstaltungen

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Andrea Winkler: »Die Frau auf meiner Schulter« (Zsolnay)

»Ein Dorf an einem Fluss, eine Ruine, ein paarmal am Tag hält die Lokalbahn. Für Martha der Rückzugsort, um nach einer Reihe von Schicksalsschlägen wieder zu sich zu finden, zur Ruhe zu kommen. [...]
Nach und nach – vom Winter bis zum Sommerbeginn – gelingt es ihr, sich dem Dorf gegenüber zu öffnen.« (Verlag)

Moderation: Manfred Müller

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

POESIE-FILM
Drei österreichische Autorinnen verbinden an diesem Abend Wort und Bild, Literatur und Kurzfilm, Text und Video.

Mit:
Sigrun Höllrigl: »capparis spinosa« (2014 [2:08 Min.] Directed by Sigrun Höllrig, Text: Sigrun Höllrigl)
und »a man and a woman« (Digital film, HD, 16:9, 2015, [9:36 Min.]. Directed by Sigrun Höllrigl/George Chkheidze, Text Sigrun Höllrigl),

Erika Kronabitter: »ein schwebezustand, der ein gespräch sein könnte«,

Anita C. Schaub »All' die Jahre«, »Mittsommernachtstraum« und »SPIEGEL GRUND«.

Konzept / Organisation / Moderation: Anita C. Schaub

Mit freundlicher Unterstützung der Literar Mechana
Im Anschluss Erfrischungen

LITERATUR.GESCHICHTE

Norbert Christian Wolf: »Revolution in Wien. Die literarische Intelligenz im politischen Umbruch 1918/19« (Böhlau)

Im Herbst 1918 beteiligten sich in Wien bekannte Literaten in herausgehobener Position an den politischen Aktivitäten, die zum Ende der habsburgischen Herrschaft sowie zur Ausrufung der Republik (Deutsch-)Österreich führten.
Das Buch bietet ein Gesamtbild der österreichischen Kultur- und Literaturgeschichte jener spannenden Umbruchsmonate im Herbst/Winter 1918/19.

Mit dem Autor im Gespräch: Oliver Rathkolb und Daniela Strigl

Moderation: Manfred Müller
Gemeinsam mit dem Verein Neugermanistik Wien

Aktuelle Hinweise

Freier Eintritt zu den Veranstaltungen!
Unsere Räumlichkeiten sind leider
nicht barrierefrei erreichbar.

Die Geschichte der Literaturgesellschaft (1961-1975)

http://www.univie.ac.at/ogl-projekt-db/
Website mit Archivdatenbank und Ergebnissen eines Forschungsprojekts zur Geschichte der Literaturgesellschaft in den ersten 15 Bestandsjahren.

Originalaufnahmen unserer Veranstaltungen ab 1965

Alle Veranstaltungen im Programmarchiv, neben denen sich das blaue Mediathek-Logo befindet, sind ganz oder teilweise im Internet als Originalmitschnitte nachzuerleben – danke einer Kooperation mit der Österreichischen Mediathek.

Einfach auf das Mediathek-Logo neben der Veranstaltung klicken und zuhören – zum Beispiel, wenn Ingeborg Bachmann am 10. Mai 1965 erstmals »Böhmen liegt am Meer« liest.