Aktuelle Veranstaltungen

LITERATUR.GESCHICHTE

Ernst Seibert (Wien): ›Grillparzer – a devil of a name [...]‹ - Wie sehr ist Lord Byron Recht zu geben?
Zur Grillparzer-Rezeption auf pädagogischer Ebene
 
Die Grillparzer-Rezeption bzw. das Bild, das man sich vom Dichter macht, wird auf pädagogischer Ebene vorwiegend auf die Novelle »Der arme Spielmann« reduziert bzw. auf die meist diskutierte Frage, inwiefern die Novelle als Selbst-
darstellung zu lesen ist. Dem gegenüber finden sich in Jugendbuchdarstellungen, die einige Generationen zurück liegen, sehr aufschlussreiche andere Aspekte, an die eine aktuelle Thematisierung Grillparzers anknüpfen könnte.

Eine Veranstaltung der Franz Grillparzer Gesellschaft.

KOLIK liest

JUNGE DEUTSCHSPRACHIGE LITERATUR

›KOLIK liest‹ ist der neue Titel unserer seit 2005 bestehenden, gemeinsam mit der Literaturzeitschrift ›kolik‹ veranstalteten Reihe ›KOLIKslam‹, in deren Rahmen bisher mehr als 50 junge deutschsprachige Autorinnen und Autoren ihre neuesten Texte vorstellten.

Diesmal lesen Bernhard Strobel und Felix Wallner.

Moderation: Karin Fleischanderl (›kolik‹)

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Elisabeth Klar: »Wasser atmen« (Residenz)

»Wer ein Jahr in der Antarktis verbringt und die Polarnacht in einer Forschungsstation erträgt, muss Ausdauer und Entschlossenheit haben. So eine scheint Erika zu sein: Die renommierte Bioakustikerin lauscht den Walen, geht auf lange Tauchgänge, sucht beim Aikido die Herausforderung. [...] Und dann taucht die Musikwissenschaftlerin Judith, eine junge Frau voller Widersprüche, in Erikas Freundeskreis auf...« (Verlag)

Moderation: Ursula Ebel

 

 

Aktuelle Hinweise

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien 1., Herrengasse 5
Freier Eintritt zu den Veranstaltungen!
Unsere Räumlichkeiten sind leider
NICHT BARRIEREFREI erreichbar.

***

Originalaufnahmen unserer Veranstaltungen ab 1965

Im ständig wachsenden Programmarchiv gibt es seit kurzem Direktverlinkungen zur Österreichischen Mediathek. Alle Veranstaltungen im Archiv, neben denen sich das blaue Mediathek-Logo befindet, sind ganz oder teilweise im Internet als Originalmitschnitte nachzuerleben.
Bisher gibt es zahlreiche Einträge aus den Jahren 1965-1976.

Einfach auf das Mediathek-Logo neben der Veranstaltung klicken und zuhören – zum Beispiel, wenn Ingeborg Bachmann am 10. Mai 1965 erstmals »Böhmen liegt am Meer« liest.

Die Österreichische Gesellschaft für Literatur

In der Rubrik Geschichte finden Sie Informationen aus 50 Jahren.
In Dokumente hören und sehen Sie Ausschnitte aus Lesungen.
In der Galerie präsentieren wir Fotos aus unserem Archiv.