Aktuelle Veranstaltungen

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Sabine Gruber: »Am Abgrund und im Himmel zuhause. Gedichte« (Haymon)
»... berührend und persönlich, dabei immer schlicht über Verlust, Abschied und Trauer: von der Sehnsucht und der Leere, die bleiben, aber auch von den eingebrannten Erinnerungen an das Schöne.« (Verlag)

Günther Kaip: »Eine Membran sind wir. Gedichte« (Bibliothek der Provinz)
»Das Herz gräbt sich / in die Erde ein, / wartet aufs Weiß des Winters, / in dem die Krähen ihre Spuren hüpfen, / mit Kreischen die Lüfte pflastern / und sich treiben lassen, / wie das Herz durch seine Träume.«

Moderation: Manfred Müller

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

›LITERARISCHES ÖSTERREICH‹
Themenheft 2018: FRIEDE

»Friede ist mehr als die Abwesenheit von Krieg. Er reicht von Langeweile über Harmonie bis hin zur Friedhofsruhe. Immer muss man ihn sich erkämpfen.«
Die Jury, bestehend aus Marianne Gruber, Martin Stankowski, Wolfgang Groiss, Max Haberich und Sabine Scholl, hat unter 130 Einsendungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz herausragende ausgewählt, um sie im neuen Themenheft des Österr. Schriftstellerinnen- und Schriftstellerverbandes zu präsentieren.

Mit: Max Haberich

Es lesen: Elfriede Bruckmeier, Annemarie Moser, Georg Potyka, Andrea Travnik

Moderation: Marianne Gruber

Gemeinsam mit dem Österreichischen Schriftstellerinnen- und Schriftsteller Verband (ÖSV)

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

SLAM IM WASSERGLAS

Martin Fritz (Innsbruck) und Agnes Maier (Graz)

Poetry Slam boomt, ist immens publikumswirksam, ausgezeichnet vernetzt, selbstbewusst im Auftreten, aber oft erstaunlich wenig ›literaturbewusst‹. Mit ›Slam im Wasserglas‹ haben die beiden Pionier_innen der österreichischen Slamszene, Mieze Medusa und Markus Köhle, gemeinsam mit der ÖGfL ein Format entwickelt, das den Poet_innen im Geiste des Wiener Salons nicht nur eine Bühne bietet, sondern auch einen Diskursraum.

Moderation und Konzept: Markus Köhle und Mieze Medusa

Aktuelle Hinweise

Freier Eintritt zu den Veranstaltungen!
Unsere Räumlichkeiten sind leider
nicht barrierefrei erreichbar.

Die Geschichte der Literaturgesellschaft (1961-1975)

http://www.univie.ac.at/ogl-projekt-db/
Website mit Archivdatenbank und Ergebnissen eines Forschungsprojekts zur Geschichte der Literaturgesellschaft in den ersten 15 Bestandsjahren.

Originalaufnahmen unserer Veranstaltungen ab 1965

Alle Veranstaltungen im Programmarchiv, neben denen sich das blaue Mediathek-Logo befindet, sind ganz oder teilweise im Internet als Originalmitschnitte nachzuerleben – danke einer Kooperation mit der Österreichischen Mediathek.

Einfach auf das Mediathek-Logo neben der Veranstaltung klicken und zuhören – zum Beispiel, wenn Ingeborg Bachmann am 10. Mai 1965 erstmals »Böhmen liegt am Meer« liest.