Aktuelle Veranstaltungen

ZEIT.GESCHICHTE

»Deutschlernen ›von unten‹: Böhmakeln und Kuchldeutsch« (Harrassowitz Verlag), von Bettina Morcinek, Veronika Opletalová, Helmut Glück und Karsten Rinas

»Österreich, um 1850: Auf der Suche nach Arbeit kommen immer mehr tschechische Zuwanderer nach Wien und in die deutschsprachigen Gebiete Böhmens [...]. Sie lernen im Kontakt mit ihrer Umgebung ein Deutsch, mit dem sie sich im Alltag verständigen können. [...] Bis 1918 ist Böhmakeln in Österreich und Böhmen allgegenwärtig.«
Das Buch folgt den Spuren des Böhmakelns, das »in Deutschland vor allem durch die Übersetzung des Braven Soldaten Schwejk bekannt wurde.« (Verlag)

Helmut Glück spricht über das Buch und die grenzenüberschreitende Zusammenarbeit.

Hilde Haider-Pregler spricht über den Böhm/Behm auf der Unterhaltungsbühne (mit Tonbeispielen).

Miguel Herz-Kestranek liest Bekanntes und Entdecktes.

Moderation: Manfred Müller
Im Anschluß lädt der Verlag zu einem Glas Wein.

BIOGRAFIEN

WOLFGANG HILDESHEIMER

Stephan Braese: »Jenseits der Pässe: Wolfgang Hildesheimer. Eine Biografie« (Wallstein)

Anlässlich des 100. Geburtstages von Wolfgang Hildesheimer hat Stephan Braese »Hildesheimers sanften Radikalismus in einer spannenden Biographie nachgezeichnet« und dabei »nicht weniger als eine Kulturgeschichte der Bundesrepublik« (so zwei Pressestimmen) verfasst.
Im Gespräch des Autors mit Arnulf Knafl soll Hildesheimers Werk im Lichte von dessen historischer Erfahrung (u.a. als Simultandolmetscher bei den Nürnberger Kriegsverbrecher-Prozessen) deutlich gemacht werden.
Zudem wird über das Genre ›Biografie‹ gesprochen, in dem Wolfgang Hildesheimer selbst mit »Mozart« und »Marbot« Meisterwerke schuf.

Moderation: Manfred Müller

4th ph.slam

Ort: Festsaal Haus 4 der PH Wien, EIngang Daumegasse, 1100 Wien

Moderation: Markus Köhle

Eine Veranstaltung von Peter Clar und Sabine Sobotka
in Zusammenarbeit mit Markus Köhle, der Österreichischen Gesellschaft für Literatur und Ide(e)ntitäten. Verein für Kunst und Kultur sowie literadio (www.literadio.org)


Weitere Informationen zum 4 th ph.slam:
reimfieber(at)gmail.com

Aktuelle Hinweise

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien 1., Herrengasse 5
Freier Eintritt zu den Veranstaltungen!
Unsere Räumlichkeiten sind leider
NICHT BARRIEREFREI erreichbar.

***

Originalaufnahmen unserer Veranstaltungen ab 1965

Im ständig wachsenden Programmarchiv gibt es seit kurzem Direktverlinkungen zur Österreichischen Mediathek. Alle Veranstaltungen im Archiv, neben denen sich das blaue Mediathek-Logo befindet, sind ganz oder teilweise im Internet als Originalmitschnitte nachzuerleben.
Bisher gibt es zahlreiche Einträge aus den Jahren 1965-1976.

Einfach auf das Mediathek-Logo neben der Veranstaltung klicken und zuhören – zum Beispiel, wenn Ingeborg Bachmann am 10. Mai 1965 erstmals »Böhmen liegt am Meer« liest.

Die Österreichische Gesellschaft für Literatur

In der Rubrik Geschichte finden Sie Informationen aus 50 Jahren.
In Dokumente hören und sehen Sie Ausschnitte aus Lesungen.
In der Galerie präsentieren wir Fotos aus unserem Archiv.