Aktuelle Veranstaltungen

LITERATUR.GESCHICHTE

STEFAN ZWEIG

»Stefan-Zweig-Handbuch« (Hrsg. v. Arturo Larcati, Klemens Renoldner, Martina Wörgötter / De Gruyter Reference)

Sechs Jahre lang wurde im Stefan Zweig Zentrum Salzburg am 1000 Seiten starken Stefan-Zweig-Handbuch gearbeitet. 70 Autorinnen und Autoren aus elf Ländern erschließen in einer umfassenden Dokumentation das literarische Werk Stefan Zweigs.

Die Herausgeber Arturo Larcati und Klemens Renoldner vom Stefan Zweig Zentrum Salzburg stellen das Handbuch vor.

Moderation: Manfred Müller
Im Anschluss Erfrischungen

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Kathrin Röggla: »Nachtsendung« (S.Fischer)

»Die täglichen Bilder unserer Wirklichkeit gleichen Horrorszenen. Jemand ist dabei. Jemand sieht zu. Sind das wirklich wir? Kathrin Röggla schaut genau hin. Sie erzählt unheimliche Geschichten und entdeckt Risse, tote Winkel und das Unheimliche unserer Gegenwart. Gefahrenzonen breiten sich aus, es herrscht Desorientierung, Kommunikation bricht zusammen.« (Verlag)

Moderation: Erkan Osmanovic
Im Rahmen eines literaturwissenschaftlichen Projekts in Kooperation mit dem Institut für Germanistik, Nordistik und Nederlandistik der Philosophischen Fakultät der Masaryk Universität Brno.

LITERATUR.GESCHICHTE

Franz Kafka: »Das Schloss. Historisch-Kritische Ausgabe sämtlicher Handschriften, Drucke und Typoskripte«
(Hrsg. von Roland Reuß und Peter Staengle / Eine Edition des Instituts für Textkritik / Stroemfeld / Roter Stern)

Ein editorischer Meilenstein: Mit der historisch-kritischen Ausgabe von Kafkas »Das Schloss« legt die Franz Kafka-Edition (FKA) nach »Der Process« (1997) den zweiten umfangreichen Roman-Entwurf Kafkas in Faksimile und chronologisch differenzierter diplomatischer Umschrift vor. Die Transkription der FKA bemüht sich zugleich um größtmögliche Präzision und um gute Lesbarkeit. Die konsequente Faksimilierung der Handschriften ermöglicht die Überprüfung der editorischen Entscheidungen auf jeder Seite.

Mit Roland Reuß, Peter Staengle und dem Leiter des Stroemfeld-Verlags KD Wolff

Moderation: Manfred Müller
Gemeinsam mit der Österreichischen Franz Kafka Gesellschaft

 

 

Aktuelle Hinweise

Freier Eintritt zu den Veranstaltungen!
Unsere Räumlichkeiten sind leider
nicht barrierefrei erreichbar.

Die Geschichte der Literaturgesellschaft (1961-1975)

http://www.univie.ac.at/ogl-projekt-db/
Website mit Archivdatenbank und Ergebnissen eines Forschungsprojekts zur Geschichte der Literaturgesellschaft in den ersten 15 Bestandsjahren.

Originalaufnahmen unserer Veranstaltungen ab 1965

Alle Veranstaltungen im Programmarchiv, neben denen sich das blaue Mediathek-Logo befindet, sind ganz oder teilweise im Internet als Originalmitschnitte nachzuerleben – danke einer Kooperation mit der Österreichischen Mediathek.

Einfach auf das Mediathek-Logo neben der Veranstaltung klicken und zuhören – zum Beispiel, wenn Ingeborg Bachmann am 10. Mai 1965 erstmals »Böhmen liegt am Meer« liest.