Biographie

Ivayla Alexandrova

geb. 1951 in Sofia / Bulgarien, studierte Journalistik, arbeitete von 1977-2010 in der Kulturredaktion des bulgarischen Nationalradios (Christo Bortev) mit dem Schwerpunkt auf Film. Mitarbeiterin verschiedener Zeitungen, (Mit-)Autorin von Hörspielen und Drehbüchern. Für den Dokumentarroman „Heißes Rot“ wurde sie 2008 mit dem ›Großen Nationalliteraturpreis Christo G. Danov, dem Spezialpreis für Dokumentarprosa ›Helikon‹ sowie dem ›Elias Canetti-Literaturpreis 2009‹ ausgezeichnet.