Namensliste

– B –

Biographie

Claudia Bitter

geb. 1965 in Antiesenhofen/OÖ, lebt seit 1983 in Wien, Studium der Slawistik und Ethnologie, schreibt Kurzprosa und Lyrik, übersetzt aus dem Russischen. Ihre Arbeiten wurden in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht. Bisher erschienen: »was man hier verloren hätte« (2001); »stimme verliert sich« (2005); »verloren gehen« (Prosa, 2008); »Wortvögel/Blattwörter« (Bildcollagen u. lyrische Kurztexte, 2012).