Biographie

Gwendolyn Díaz

studierte lateinamerikanische Literatur  an der University of Texas, während dem sie Seminare mit Jorge Luis Borges und Carlos Fuentes besuchen konnte. Zurzeit ist Gwendolyn Diaz Universitätsprofessorin und Direktorin des Masters-Programms für Literatur an der St. Mary Universität in San Antonio, Texas, weiters leitet se auch die postgraduate Programme der St. Mary Universität in Argentinien. In letzter Zeit  widmete sie sich der Anwendung von analytischen Methoden der Quantenphysik für literarische Texte. Zu ihren bedeutendsten Veröffentlichungen zählen: »Páginas de Marta Lynch« (1983); »La palabra en vilo: Narrative de Luisa Valenzuela« (1996); »Women and Power in Argentine Literature: Stories, Interviews and Critical Essays« (2007); »Texto, contexto y postexto en la narrativa de Luisa Valenzuela« (Hrsg. gem. mit Erna Pfeiffer und Maria Teresa Medeiros-Lichem von 2010).