Biographie

Dorit Fiala

geb. in Wien, Studium der Philosophie, Pädagogik und Anglistik an der Universität Wien, Doktorat, Lehrtätigkeit an der Universität von Puerto Rico. Nach fünf Jahren Rückkehr nach Wien: Deutschlehrerin am Lateinamerikainstitut, dann Anstellung an der Universitätsbibliothek und danach Englischlehrerin an der SDV in Korneuburg und Salmgasse Wien  3. Bezirk. Teilnahme am Kinder- und Jugendbuchwettbewerb Schwanenstadt, zahlreiche Auszeichnungen und Preise für die eingereichten Kinderbücher, gestaltet in Wort und Bild. Seit circa zwölf Jahren auch als Malerin tätig, Ausstellungen im Rahmen der Tage des offenen Ateliers in Preßbaum, im Warteraum der Augenärztin Dr. Ottot und im Bezirksmuseum  Währing. Übersetzung der Lebensgeschichte von Regina García López »La Asturianita verstümmelt – aber nicht verstummt« vom Spanischen ins Deutsche. Verheiratet mit Dr. Werner Fiala, zwei Töchter Franka und Freia.