Biographie

Herbert W. Franke

geb. 1927 in Wien, ist einer der bedeutendsten deutschsprachigen Science Fiction-Autoren; seit 1957 freier Schriftsteller, von 1973-1997 Lehraufträge u. a. für »Kybernetische Ästhetik« an der Universität München sowie an der Hochschule für Gestaltung in Bielefeld; Mitbegründer der Ars Electronica in Linz. Zahlreiche Buchveröffentlichungen, zuletzt: »Sphinx 2« (2004); »Cyber City Süd« (2005).