Biographie

Konstanze Fliedl

Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Theologie; Habilitation über Arthur Schnitzler, ab 2002 Universitätsprofessorin für neuere deutsche Literatur am Germanistischen Institut der Universität Salzburg, seit Oktober 2007 ist sie als Professorin für Neuere deutsche Literatur an der Universität Wien tätig. 1999 erhielt sie den Österreichischen Staatspreis für Literaturkritik. Arbeiten zur Literatur der Jahrhundertwende und zu österreichischen Schriftstellerinnen, zuletzt: »Österreichische Erzählerinnen. Prosa seit 1945« (1995); »Arthur Schnitzler. Poetik der Erinnerung« (1997); »Das andere Österreich. Eine Vorstellung« (1998); »Elfriede Gerstl« (Mithg., 2002); »Arthur Schnitzler im 20. Jahrhundert« (Hg., 2003); »Arthur Schnitzler« (2005); »Joseph Roth: Die Legende vom heiligen Trinker.«(2010); »Joseph Roth: Der Leviathan.« (2010); »Joseph Roth: Das Spinnennetz.« (2010); »Lieutenant Gustl. Historisch-kritische Ausgabe« (2011).