Biographie

Leopold Federmair

geb. 1967 in Wels/OÖ;lebt in Hiroshima/JP. Schriftsteller, Essayist, Kritiker, Übersetzer, studierte Germanistik, Publizistik und Geschichte an der Universität Salzburg, danach Lektor für deutsche Sprache in Frankreich, Italien, Ungarn und Japan. Zuletzt erschienen u.a.: »Kleiner Wiener Walzer« (2000); »Die kleinste Größe. Trakl, Kafka, Montaigne« (2001); »Ein Fisch geht an Land« (2006); »Ein Büro in La Boca« (2009);  »Erinnerung an das, was wir nicht waren« (2010); »Buenos Aires, Wort und Fleisch.« (Essays, 2010); »Die Ufer des Flusses« (2012).