Namensliste

– G –

Biographie

Claudia Girardi

studierte Germanistik, Romanistik und Komparistik an der Universität Wien, unterrichtet an einer Wiener AHS Deutsch und Französisch; Lehrbeauftragte am Institut für vergleichende Literaturwissenschaft. Zuletzt erschienen: »Literatour in Wien« (1998); »Thomas Mann: Briefe an Richard Schaukal« (Hrsg., 2003); »HELLP!: Eine Albtraumnovelle oder ein Lehrbuch über ein Syndrom« (2004); »Heimito von Doderers Preinblicke: Eine Lesereise mit alten und neuen Ansichten« (Mitautorin, 2007); unterrichtet Deutsch und Französisch an einer Wiener AHS; Lehrbeauftragte am Institut für Vergleichende Literaturwissenschaft. Zuletzt erschienen u.a.: »Heimito von Doderers Preinblicke: Eine Lesereise mit alten und neuen Ansichten« (Mitautorin, 2007).