Namensliste

– G –

Biographie

Karl-Markus Gauß

geb. 1954 in Salzburg, studierte Germanistik und Geschichte, freiberuflich Publizist mit Schwerpunkt literarischer Essay, seit 1991 Herausgeber der Zeitschrift »Literatur und Kritik« . Zahlreiche Beiträge u.a. in »Die Presse« , »Neue Zürcher Zeitung« , »Frankfurter Allgemeine Zeitung« sowie eigene Buchveröffentlichungen, zuletzt: Zuletzt erschienen: »Das Erste, was ich sah« (2013); »Lob der Sprache, Glück des Schreibens« (2014); »Der Alltag der Welt« (2015); »Zwanzig Lewa oder tot. Vier Reisen« (2017).