Namensliste

– G –

Biographie

Michael Guttenbrunner

1919-2004. geb. in Althofen/ Ktn., lebte als freier Schriftsteller in Wien. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und schrieb vor allem Gedichte und Prosa. Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a.: »Schwarze Ruten« (1947); »Opferholz« (1954); »Lichtvergeudung« (1995); »Vom Tal bis an die Gletscherwand! …Reden – Aufsätze – Artikel« (1999), »Im Machtgehege IV« (1999); »Althofen« (2000), »Griechenland« (2001), »Im Machtgehege V« (2001); »Politische Gedichte« (2001), »Francois Villon: Das große Testament. In einer Übersetzung von Wolfgang Benndorf« (Hg. 2001); »Im Machtgehege VI« (2002); »Im Machtgehege VII« (2003); »Im Machtgehege VIII« (2004).