Namensliste

– G –

Biographie

Walter Grond

geb. 1957 in Mautern/STMK, lebt in Melk/NÖ. Autor, Essayist und Kulturvermittler, war u.a. Herausgeber der Literaturreihe ›Essay‹ im Droschl-Verlag und der Zeitschriften ›Nebelhorn‹, ›Absolut‹ und ›Liqueur‹; Autor und Organisator von »Grond absolut Homer«, einer Neuschrift der Homerschen Odyssee durch 21 Autorinnen und Autoren. Seit 2005 Leiter der Europäischen Plattform für Literatur ›readme.cc.‹; seit 2009 Künstlerischer Leiter des ›Literaturhaus Europa‹ und der ›Europäischen Literaturtage‹. Bisher erschienen u.a.: »Landnahme« (1984); »Das Feld« (1991); »Stimmen« (1992); »Absolut Grond« (1994); »Der Soldat und das Schöne« (1998); »Wachauer Kirchen erzählen« (gem. m. V. Trubel, 2015); »Drei Lieben« (Roman, 2017).