Namensliste

– H –

Biographie

Ingram Hartinger

geb. 1949 in Saalfelden/Salzburg; studierte Romanistik und Psychologie in Salzburg, mehrjährige Auslandsaufenthalte u. a. in Italien, Frankreich und Südamerika, Mitarbeiter von Franco Basaglia in Triest, lebt seit 1980 in Kärnten, arbeitet als Klinischer Psychologe und Psychotherapeut. Veröffentlichungen u. a.: »Schöner Schreiben« (1986); »Das Auffliegen der Ohreneule« (1993); »Gelb. Eine Eskapade« (1998); »Über den Versuch« (1999); »Hoffnungshund« (2001); »Spätes Argument« (2005); »Luftfarbig Jetzt« (2008); »Das letzte Heft. Bagatellen (2008); »Rabe des Nichts« (2010); »KIGO« (2012).
.