Biographie

Easterine Iralu

geb. 1959 in Nagaland/IND, Autorin und Publizistin, Universitätslehrerin in Shillong/IND. Seit 2005 lebt sie auf Einladung des International Cities of Refuge Network (ICORN) im norwegischen Tromsø im Exil. In »A Naga Village Remembered« (2003) setzt sie sich mit dem seit Jahrzehnten andauernden gewaltsamen Konflikt zwischen Naga-Bevölkerung und indischer Zentralregierung auseinander, der sie zum Verlassen des Landes zwang.