Namensliste

– K –

Biographie

Arnulf Knafl

geb. 1961 in Klagenfurt, lebt in Wien. Studierte in Wien Deutsche Philologie und Kunstgeschichte, danach u.a. Universitätslektor in Budapest und Mitarbeiter der Österreichischen Gesellschaft für Literatur; seit 1993 verantwortlich für die Durchführung des österreichischen Lektoratsprogramms beim Verein Österreich-Kooperation; Programmleiter des Mobilitätsprogramms für Graduierte »Österreichische Auslandslektorate an Universitäten und Hochschulen des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur« der ›Österreichische Austauschdienst GmbH‹, seit 2003 Lehrbeauftragter am Institut für Germanistik der Universität Wien (Praxisfelder; Textproduktion, Rhetorik, Methoden II; Friedrich Schiller). Publikationen u.a. zur modernen deutschsprachigen Erzählliteratur und zum Einfluss musikalischer Strukturen auf literarische Texte (Mitarbeit am Mozart-Lexikon, 2005). Zuletzt erschienen: »Sinn – Unsinn – Wahnsinn: Beispiele zur österreichischen Kulturgeschichte« (Hg., 2017).