Namensliste

– K –

Biographie

Günther Kaip

geb. 1960 in Linz, diverse Jobs, übersiedelte 1980 nach Wien und ist seit 1991 freier Autor. Er schreibt lyrische Prosa für Erwachsene (häufig in Zusammenarbeit mit bildenden Künstlern) und poetische Geschichten für Kinder (etwa – gemeinsam mit der Illustratorin A. Kaufmann – über die Riesenschlange »Kurt«). Kaip arbeitet auch für den Österreichischen Rundfunk ORF und den NDR. Er ist Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung. Er erhielt zahlreiche Preise und Stipendien, u.a. die Buchprämie 2012. Seine Gedichte und Erzählungen wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Veröffentlichungen in Anthologien u.a. "Phantastisches aus Osterreich" (1995); "Dichter über Dichter" (1999) und in zahlreichen Literaturzeit- schriften. Selbständige Publikationen u.a.: »Andersland« (Roman, 1994); »lichterloh. Ein Bericht« (1996); »Novak« (Groteske, 1996); »Nacht und Tag. Eine Tirade« (1999); »Momentaufnahmen« (Kurzprosazyklus, 1999) »Vademekum für den Körper. Eine Bestandsaufnahme« (2001); »Umarmungen im Windkanal« (2002); »Trash« (2004); »Die Milchstraße« (2007); »Im Fluss« (Miniaturen, 2008); »Katarakte. Wortbilder und Miniaturen« (2009); »Im Fahrtwind« (Miniaturen, 2010); »Im Rhythmus der Räume« (Miniaturen, 2012); »wenn du an deiner himmelsschraube drehst« (Gedichte, 2013); »Kiesel« (Lyrik, 2014).