Namensliste

– K –

Biographie

Jewgenija Kazewa

Jahrgang 1920, kam 1945 als Funk-Obermaat auf einem russischen Kreuzer nach Deutschland. 1945-1949 Kulturoffizier der Roten Armee in Berlin; Herausgeberin der führenden russischen Literaturzeitschriften (»Novi Mir« , »Voprosy Literaturi« , »Znamja« ); Übersetzerin u. a. von Franz Kafka, Max Frisch, Heinrich Böll, Günter Grass, Alfred Andersch, Bert Brecht und Christa Wolf.