Namensliste

– K –

Biographie

Pavel Kohout

geb. 1928 in Prag; Studium an der Karlsuniversität in Prag; Tätigkeit als Redakteur literarischer Zeitschriften, Kulturattaché, Theater- und Filmregisseur, Rundfunk- und Fernsehreporter. 1968 Publikationsverbot, Parteiausschluß; 1979 Ausbürgerung, ab 1980 österreichischer Staatsbürger, lebt in Wien und Prag. Vielfach ausgezeichneter Prosaautor, zuletzt erschienen u. a.: »Sternstunde der Mörder« (1995); »Meine Frau und ihr Mann« (1998); »Die kluge Amsel« (2000); »Die lange Welle hinterm Kiel« (2000); »Die Schlinge« (2009); »Mein tolles Leben mit Hitler, Stalin und Havel« (2010); »Die Fremde und die Schöne Frau« (2011); »Tango mortale« (2015).

http://www.pavel-kohout.com/