Namensliste

– K –

Biographie

Rudolf Kraus

geb. 1961 in Wiener Neustadt/NÖ. Aufgewachsen in Bad Fischau-Brunn. Er lebt als Schriftsteller und Bibliothekar in Wien und Bad Fischau-Brunn. Schreibt in erster Linie Lyrik (›sprachminiaturen‹),  aber auch erzählende und nicht erzählende Prosa, Essays, Literaturkritik und Fachliteratur. Mitglied im Literaturkreis PODIUM, in der GAV - Grazer Autorinnen Autorenversammlung, im Österreichischen Schriftstellerverband (bis 2008 Vorstandsmitglied) und in der europäischen Schriftstellervereinigung ›Die Kogge‹. 2005-2010 Vize-Generalsekretär des NÖ. PEN. Seit 1983 Beiträge in Zeitschriften, Zeitungen, Anthologien, im Rundfunk und TV. Diverse Preise und Auszeichnungen (u.a. 2011 Übersetzungsprämie des BMUKK für "Neun Gärten der Liebe" gemeinsam mit Mehrzad Hamzelo). Bisher erschienen: 8 Gedichtbände, 2 Prosabücher , 1 Prosa-/ Gedichtbuch und 2 Bücher mit Literaturkritik bzw. Fachliteratur, z.B.: »die satanische ferse« (2003); »aus der seele brennen« (2005); »Literatur-Vade me cum« (2006); »tausend schritte neben mir« (2008); »Worte kennen kein Gefühl« (2010); soeben auch erschienen: »Neun Gärten der Liebe« (gemeinsam herausgegeben mit Mehrzad Hamzelo und Gorji Marzban, 2011).