Namensliste

– K –

Biographie

Stefan Kaszyński

geb.1941 in Chojnice/PL. Germanist, Literaturwissenschaftler und Übersetzer. Studium der Germanistik in Poznan/PL und Wien. Professor für neuere deutsche Literatur an der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznan. Gründer und Leiter des Lehrstuhls für österreichische Literatur und Kultur. Für seine Leistungen im Bereich der österreichischen Literatur wurde er mit dem Herder-Preis (1992) und dem Alexander von Humboldt Preis ausgezeichnet (1996). Autor von 14 Büchern, u. a. »Die österreichische Trümmerlyrik« (1974), »Kleine Geschichte des österreichischen Aphorismus« (1999) und des Essaybandes »Weltbilder des Intellekts« (2005), dazu Herausgeber von Sammelbänden zu Canetti, Kraus und der Literatur über Galizien.