Namensliste

– K –

Biographie

Wolfgang Kubin

geb. 1945 in Celle, lebt und arbeitet in Bonn und Wien, ist Professor für Sinologie (Universität Bonn), Übersetzer, Herausgeber von »Minima Sinica. Zeitschrift zum chinesischen Geist und Orientierung, Zeitschrift zur Kultur Asiens« und Schriftsteller. Viele Jahre hindurch hat er das Werk von Leung Ping-kwan kommentierend begleitet und ins Deutsche übersetzt. Die zuletzt von ihm erschienen eigenen literarischen Arbeiten: »Das neue Lied von der alten Verzweiflung«(2000); »Narrentürme« (2002); »Schattentänzer« (2004); »Halbzeit einer Liebe« (2006), »Lacrimae Mundi« (2008).