Namensliste

– K –

Biographie

Wulf Kirsten

geb. 1934 in Klipphausen/Deutschland; Lyriker; 1960-1964 Lehramtsstudium in Leipzig, 1965-1987 Verlagslektor in Weimar, seither freischaffender Schriftsteller; zahlreiche Preise und Auszeichnungen, Mitglied mehrerer Akademien. Zuletzt sind erschienen: »Stimmenschotter. Gedichte 1987-1992« (1993); »Wettersturz. Gedichte 1993-1998« (1999); »Wandern über dem Abgrund« (1999); »Die Prinzessinnen im Krautgarten« (2000); »Erdlebenbilder. Gedichte aus fünfzig Jahren. 1954-2004.« (2004); »Brückengang. Reden und Essays« (2009); »Beständig ist das leicht Verletzliche. Gedichte in deutscher Sprache von Nietzsche bis Celan
Ammann« (2010).