Biographie

Karl Lubomirski

geb. 1939 in Hall/T, lebt seit 1962 in Italien; 1977 wurde er zum Mitglied der ›Accademia del Mediterraneo‹ ernannt. Seine Werke sind in elf Sprachen übersetzt. Er veröffentlichte u. a. die Lyrikbände »Stille ist das Maß der Weite« (1973); »Blick und Traum« (1981); »Licht und Asche« (1987); »Das Ausbleiben« (1993); »Propyläen der Nacht« (2., erweitere Auflage; 2003); »Menschenopfer« (1995); »Gegenstunde« (1999) sowie die Erzählungen »Bagatellen« (1990); »Bruder Orient. Sieben andere Reisen in den Nahen Osten« (2004); »Links oder Rechts oder Mensch. Mailänder Reflexionen« (2005); »Gefangene des Himmels. Reisen nach Russland, Usbekistan, Rajasthan« (2006).