Biographie

Konrad Paul Liessmann

geb. 1953 in Villach/Kärnten, Studium der Philosophie, Germanistik, Geschichte, Psychologie und Soziologie in Wien; 1989 Habilitation; Professor am Institut für Philosophie der Universität Wien. Zahlreiche wissenschaftliche und essayistische Veröffentlichungen, u.a. zu Fragen der Ästhetik und der Kulturtheorie. Zuletzt sind erschienen: »Vom Nutzen und Nachteil des Denkens für das Leben. Vorlesungen zur Einführung in die Philosophie 1« (1997); »Die großen Philosophen und ihre Probleme. Vorlesungen zur Einführung in die Philosophie 2« (1998); »Philosophie der modernen Kunst« (1999); »Philosophie des verbotenen Wissens. Friedrich Nietzsche und die schwarzen Seiten des Denkens« (2000); »Das Universum der Dinge: Zur Ästhetik des Alltäglichen« (2010); »Bildung ist ein Lebensprojekt - Im Gespräch mit Konrad Paul Liessmann« (Hrsg. von Martin Kolozs, 2011).