Namensliste

– M –

Biographie

Helmut Stefan Milletich

geb. 1943 in Winden am See/Bgld, studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie an der Universität Wien, unterrichtete lange Jahre an der Pädagogischen Akademie in Eisenstadt, ist als Übersetzer und Herausgeber tätig. Zuletzt veröffentlichte er »Apollonia Purbacherin und andere Erzählungen« (1993); »Tod in Eisenstadt« (1996); »Auf den Spuren meines Vaters. Ein Buch des Dankens und Erinnerns« (1999); »Textbücher für Otto Strobl« (2001); »Üble Nachrede und Épilogue Pathologique« (2003); »Das Elend der Männer« (2007); »Psalmen« (2010).