Namensliste

– M –

Biographie

Lydia Mischkulnig

geb. 1963 in Klagenfurt, studierte Bühnenbild und Film, schreibt seit 1991 Erzählungen, Hörspiele und Romane. Zahlreiche Veröffent- lichungen in Literaturzeitschriften; in Buch- form erschienen zuletzt: »Halbes Leben« (1994); »Hollywood im Winter« (1996); »Sieben Versuchungen. Erzählungen« (1998); »Umarmung. Roman« (2002); »Macht euch keine Sorgen« (2009); »Schwestern der Angst« (2010).
Gemeinsam mit Sabine Scholl gründete sie 2007 die literarische Bewegung ›Tinter- national Textunternehmen‹. Erstes Ergebnis der Zusammenarbeit ist die auf fünf Bände angelegte »Die Böhmische Bibel. Unheilige Schrift für Puppen«. Bisher erschienen: »Fiona« (erster Band, 2008), »Libuse« (zweiter Band, 2008); »Herminator« (dritter Band 2009); »Schwestern der Angst« (Roman, 2010); »Hollywood im Winter« (Prosa, 2012); »Vom Gebrauch der Wünsche« (Roman, 2014); »Die Paradiesmaschine« (Erzählungen, 2016).