Namensliste

– M –

Biographie

Martin Mosebach

geb. 1951 in Frankfurt a.M./D, wo er als Schriftsteller lebt; zahlreiche Preise, u.a. Kleist-Preis, Georg-Büchner-Preis sowie die Goetheplakette. Zuletzt erschienen: »Der Ultramontane« (2012); »Das Blutbuchenfest« (Roman, 2014), »Mogador« (Roman, 2016); »Das Leben ist kurz: zwölf Bagatellen« (2016).