Namensliste

– M –

Biographie

Peter Marginter

1934-2008. geboren in Wien, aufgewachsen in Niederösterreich und Vorarlberg; Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Innsbruck und Wien; u. a. Österreichischer Kulturattaché in der Türkei und Großbritannien (1971-1978), Abteilungsleiter im Außenministerium, Leiter des Kulturinstituts in London (1990-1995),
Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a.: »Der Baron und die Fische« (1966); »Leichenschmaus. Ein Menu mit zehn skurrilen Gängen« (1967); »Königsrufen« (1973); »Zu den schönsten Aussichten« (1979); »Das Rettungslos« (1983); »Der Kopfstand des Antipoden« (1985); »Die Maschine« (2000); »Das Röhren der Hirsche« (2001); »Des Kaisers neue Maus« (2001).