Namensliste

– M –

Biographie

Raman Mundair

»Meine Reise begann in Indien, von dort brach ich während meiner Kindheit nach England auf, meine Zunge konnte sich fließend in Punjabi und Hindi ausdrücken ... an diese Küsten angeschwemmt mein Erstes – Generationen – Ich wuchs ... tauchte solange in eine fremde Sprache ein bis die Erinnerungen an die Mehrsprachlichkeit verwässert wurden. Nun setze ich mich mit Begriffen eines Zuhauses und den Vorstellungen, was ich sein könnte, auseinander, und das in einem Land, in dem es keine wahren Reflexionen von mir gibt ... ich spiele Gott ... erschaffe ... Musik, wo es keine Stimme gibt.«
Raman Mundair war Writer in Residence in Stockholm, Oxford, Maidenhead, Slough und auf der Isle of Wight, vertrat »The British Council« als Schriftstellerin, Performerin und Workshopleiterin in Namibia, Italien und Schweden; zur Zeit unterrichtet sie englischsprachige Literatur Südasiens an der Loughborough University. 1999 schuf sie auf Einladung des Österreichischen Kulturinstituts in London gemeinsam mit »Apples and Snakes« und dem »Battersea Arts Centre« die zeitgenössische poetische Antwort auf einen Walzer von Johann Strauss: »Atempause« .