Namensliste

– M –

Biographie

Wolfgang Müller-Funk

geb. 1952 in Bremen/D, ist Professor für Kulturwissenschaften am Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaften an der Universität Wien.
Forschungsschwerpunkte: Essayismus, Avantgarden des 20. Jhdts., Kulturtheorie, Romantik, österreichische Literatur- und Kulturgeschichte.
Publikationen (zuletzt): »Paradoxien der Romantik« (Mithrsg., 2006); »Kulturtheorie: Einführung in Schlüsseltexte der Kulturwissenschaften« (2006); »Die Kultur und ihre Narrative: Eine Einführung« (2007); »Komplex Österreich. Fragmente zu einer Geschichte der modernen österreichischen Literatur« (2009); »Joseph Roth. Besichtigungen eines Werkes« (2012); »Die Dichter der Philosophen.Essays über den Zwischenraum von Denken und Dichten« (2013); »Jenseits von Resignation und Nostalgie. Kommentare und Essays« (2014); »Ein Land mit Eigenschaften: Sprache, Literatur und Kultur in Ungarn in transnationalen Kontexten« (Mithg., 2015).
Sein erster Gedichtband »Da sein. Gedichte 1999 – 2013« erschien 2014.