Namensliste

– R –

Biographie

Klaus Roth

geb. 1939 in Hamburg, Studium der Anglistik, Geographie, Slawistik und Volkskunde in Hamburg, Aberdeen und Freiburg/Brsg.; 1982-2005 Professor am Institut für dt. und vergl. Volkskunde der LMU München; Hrsg. der ›Münchener Beiträge zur Interkulturellen Kommunikation‹ und der Zeitschrift ›Ethnologia Balkanica.‹ Forschungsprojekte u. a. zur Alltagskultur im Sozialismus. Zuletzt erschienen: »Region, Regional Identity and Regionalism in Southeastern Europe. Part I« (Mithrsg., 2007); »Europäisierung von unten? Beobachtungen zur EU-Integration Südosteuropas« (Hrsg., 2008); »Feste, Feiern, Rituale im östlichen Europa« (Hrsg., 2008).