Namensliste

– R –

Biographie

Sándor Radnóti

geb. 1946 in Budapest, studierte Philologie und Philosophie und arbeitete als Lektor bei verschiedenen Verlagen, bis er 1980 Berufsverbot bekam. Seit 1989 ist er Professor am Lehrstuhl für Ästhetik an der Universität Budapest und Redakteur der Literaturzeitschrift Holmi. Er schreibt Kritiken, Essays und wissenschaftliche Studien und veröffentlichte 1995 seinen ersten Roman, »Die Fälschung«. In dem Roman beleuchtet er die Problematik von Original und Fälschung in der modernen Kunst und Literatur sowie Kunstfälschung als ästhetisches Problem.