Namensliste

– S –

Biographie

Carola Saavedra

geb. 1973 in Santiago de Chile, seit ihrem dritten Lebensjahr in Rio de Janeiro/BRA, verwurzelt, Schriftstellerin und Übersetzerin aus dem Deutschen, hat in Deutschland Kommunikationswissenschaft studiert und knapp ein Jahrzehnt in Mainz und Berlin gelebt. Mit »Toda Terça« (2007) gewann sie den ›APCA-Preis‹ in der Kategorie ›Bester Roman‹, für »Paisagem com Dromedário« (Landschaft mit Dromedar) erhielt sie den ›Rachel-de-Queiroz-Preis‹ und war unter den Finalisten für die Literaturpreise ›Jabuti‹ und ›São Paulo de Literatura‹. Die renommierte britische Literaturzeitschrift ›Granta‹ nahm Carola Saavedra 2012 in die der jungen brasilianischen Literatur gewidmeten Ausgabe auf. Im März 2013 veröffentlicht der Beck- Verlag die deutsche Übersetzung ihres Romans »Landschaft mit Dromedar«, der in diesem Jahr auch in den Vereinigten Staaten und in Frankreich erscheint, aus diesem Anlass nimmt sie 2013 am Literaturfestival ›LitCologne‹ sowie an der Leipziger Buchmesse teil.