Namensliste

– S –

Biographie

Dido Sotiriou

geb. 1909 oder 1911 in Aydin / Kleinasien, floh 1922 von Izmir / Smyrna nach Griechenland. Ihr erstes Buch mit dem Titel »Die deutsche Frage und die Zukunft Europas« konnte wegen des griechischen Bürgerkrieges nicht erscheinen. Ihre Romane »Die Toten warten«, »Das Gebot«, »Wir werden niedergerissen«, und vor allem »Grüß mir die Erde, die uns beide geboren hat« machten Dido Sotiriou zu einer der bedeutendsten Autorinnen der neugriechischen Literatur. Sie erhielt den Ipekci-Preis (griechisch-türkischer Freundschaftspreis) und wurde 1989 für ihr Gesamtwerk mit dem ersten griechischen Staatspreis für Prosa ausgezeichnet. Die Grande Dame der griechischen Literatur verstarb 2004.