Namensliste

– W –

Biographie

Herbert J. Wimmer

geb. 1951 in Melk/NÖ; aufgewachsne in Pöchlarn/NÖ, lebt seit 1971 in Wien.  Studium der Neuen Deutschen Literatur, Theaterwissenschaft, Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Sozialwissenschaft der Literatur an der Universität Wien. Seit 1973 freier Schriftsteller; zahlreiche Veröffentlichungen und Werke, darunter radiofone Arbeiten für diverse Rundfunkanstalten, literatur- und filmkritische Arbeiten, Fotografie, Tuschen, Zeichnungen,  Collagen, Idyllogramme, Lineamente. Zuletzt erschienen: »das offene schloss. ambivalenz roman« (1998); »auto stop. tempo texte« (1999); »laute prosa – 33 narrationen« (1999); »innere stadt: roman« (2., explikative und verbesserte Aufl inkl. CD., 2002); »der zeitpfeil« (2003); »trouvaillen. poetische folgen/Poems con Sequences« (2006); »Nervenlauf. Die Tücke des Objekts« (2007); »kühlzack & flexer. aggregat« (2008); »Ganze Teile – 101 Gedichte.« (2010); »Einträge in die Enzyklopädie des Augenblicks – Aufsätze und Vorlesungen« (2011); »Grüner Anker. Gedichte« (2012); »Membran« (Roman, 2013); »Wiener Zimmer – 100 Gedichte« (2014); »Tote im Text – Thriller. Eine Irritation« (Prosa, 2015).