Programm Jänner / Februar 1965

Werner Riemerschmid: Die andere Seite. Das Abgründige an der österreichischen Literatur

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal

André Espiau de la Maestre: Katholische Dichtung der Gegenwart in Frankreich

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal

Gerhart Baumann (Freiburg i.Br.): Arthur Schnitzler. Die Welt von gestern eines Dichters von morgen

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal

Willy Haas: Erinnerungen an Prager Literaturkreise um 1914

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal

Erwin Barth von Wehrenalp (Econ-Verlag, Düsseldorf): Kann man Bestseller machen? Eine Betrachtung über die Geheimnisse der Sachbucherfolge

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal

Pressekonferenz und Empfang anlässlich des zehnjähriges Bestehen von
›WORT IN DER ZEIT‹

Einen Überblick geben Rudolf Henz, Gerhard Zerling und Gerhard Fritsch

Gerhard F. Hering (Generalintendant des Schauspielhauses Darmstadt): Hugo von Hofmannsthal als Kritiker

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal

Anatol E. Baconsky, Petre Stoica und Nina Cassian (Bukarest/RO): Wege und Probleme der neueren rumänischen Lyrik

Proben werden von den Autoren und Peter Jost gelesen

Thomas Bernhard liest neue Arbeiten

Anlässlich der Auszeichnung mit dem Literaturpreis der Stadt Bremen

Ort: Palais Palffy, Wien I, Josefsplatz 6, Großer Saal