Programm November / Dezember 1982

ÖSTERREICHISCHE BUCHWOCHE 1982

Festvortrag im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Buchwoche '82, um 19 Uhr, im Zeremoniensaal der Wiener Hofburg:

Sir Karl Popper: »Buch und Gedanken«

Veranstalter: Hauptverband des österreichischen Buchhandels, in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Literatur

Veranstaltungsorte: Vorsaal, Geheime Ratstube, Radetzky-Appartement und Zeremoniensaal der Wiener Hofburg

Eintritt frei!

Autoren machen Bücher

Es lesen Wolfgang Hemel, Nils Jensen und Thomas Prix vom Wiener Autoren Verlag FFLM

Jacob Allerhand, Universität Wien: Paul Celan und das Judentum

Erika Mitterer liest

Gesprächsabend

Humbert Fink: »Martin Luther – Der widersprüchliche Reformator«

An der Podiumsdiskussion mit dem Autor wird auch Bischof Oskar Sakrausky teilnehmen

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Verlag Molden – S. Seewald

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

SYMPOSION

MAX MELL

MITTWOCH, 1. Dezember 1982

16.00 Uhr
Johann Lachinger, Linz: Max Mell und Adalbert Stifter

17.00 Uhr
Heinz Gerstinger, Wien: Max Mell und das Tragische

18.00 Uhr
Margret Dietrich, Wien: Max Mell: Beispiel einer schöpferischen Kindheit

Anschließend präsentiert Heinz Kindermann das Buch »Begegnungen mit Max Mell – Erinnerungen von Freunden« (Böhlau-Verlag)

DIENSTAG, 2. Dezember 1982

17.00 Uhr
Marie-Odile Blum, Dijon: Die Frauengestalten bei Max Mell

18.00 Uhr
Gottfried W. Stix, Rom: Geschichte und Mythos. Erinnerungen an Max Mell

Im Auftrag des Kulturamtes der Stadt Wien, gemeinsam mit der Max Mell-Gesellschaft

Inge Merkel liest aus ihrem Roman »Das andere Gesicht« (Residenz)

Jutta Schutting liest aus »Liebesgedichte« (Residenz)

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6