Programm Mai / Juni 1991

Michael Rudnizki: Probleme der Intellektuellen in Moskau

Gerald Szyszkowitz liest aus seinem Buch »Theaterstücke« die Tragikomödie »Grillparzer oder die drei Schwestern«

Buchpräsentation

Giani Stuparich: »Ein Sommer in Isola«

Es spricht die Übersetzerin Renate Lunzer

Lesung: Joachim Bissmeier

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Residenz Verlag

FRITZ HOCHWÄLDER ÜBER SEIN THEATER

Es liest Erich Auer

Worte der Erinnerung spricht Franz Richter

Veranstaltung im Rahmen der Hochwälder-Gedenkausstellung zum 80. Geburtstag des Dichters

Ort: Palais Palffy, Großer Saal, Wien I, Josefsplatz 6

SYMPOSION

FRANZ KAFKA IN DER KOMMUNISTISCHEN WELT

MONTAG, 3. Juni 1991

10.00 Uhr
Eröffnung
Eduard Goldstücker, Prag: Warum hatte die kommunistische Welt Angst vor Kafka?

11.30 Uhr
Dimitrij W. Satonsky, Kiew: Franz Kafka in der Sowjetunion?

15.00 Uhr
Mirko Krivokapic: Die Anfänge der Kafka-Rezeption im serbokroatischen Sprachraum 1950 – 1970

16.00 Uhr
Stefan Kaszinski: Franz Kafka in Polen. Aspekte der Rezeption und Nachwirkungen

DIENSTAG, 4. Juni 1991

10.00 Uhr
Penka Angelova, Veliko Tirnovo: Die Rolle von Kafkas Werk für die Selbstbewusstwerdung von Literatur und Literaturwissenschaft

11.00 Uhr
Kurt Krolop, Prag: Deutung und Dramatisierung von Jan Großmanns Bearbeitung des Prozess-Fragments

12.00 Uhr
Jiri Stromsik, Prag: »Kafka aus Prager Sicht« – anno 1963. Ein Rückblick

Im Kafka-Sterbehaus in Kierling:

15.30 Uhr
Führung und Besichtigung – Gedenkraum

Jürgen Born, Wuppertal: Kafka-Edition und deutschsprachige Literatur in Prag

MITTWOCH, 5. Juni 1991

10.00 Uhr
Ludvik E. Václavek, Olomouc: Zur Vielschichtigkeit der Kafka-Rezeption in der CSSR 1945 – 1989

11.00 Uhr
Endre Kiss, Budapest: Kafkaesk. Die Bedeutung eines Wortes im real existierenden Sozialismus

14.00 Uhr
Jiri Munzar, Brno: Zur Kafka-Rezeption im tschechischen Drama und Theater der letzten Jahrzehnte

15.00 Uhr
Michael Rudnicky, Moskau: Franz Kafka in der totalitären Welt

16.00 Uhr
Schlussdiskussion mit allen Vortragenden

Leitung: Wolfgang Kraus

18.00 Uhr
Preisverleihung
Kafka-Preis an Stanislaw Lem durch Herrn Landeshauptmann Siegfried Ludwig

Laudatio: Wolfgang Kraus

Gemeinsame Veranstaltung mit der Österreichischen Franz Kafka-Gesellschaft

Ort: Chorherrenstift Klosterneuburg, Augustinussaal

Tadeusz Rózewicz (Wroclaw) liest

Rezitation: Liliana Nelska

Franz Hodjak (Klausenburg) liest Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes