Programm März / April 2000

TAG DER LYRIK 2000

Elfriede Ott stellt vor: Zdenka Becker, Christa Nebenführ und Reinhold Aumaier 

Es lesen die Autoren und Studenten der Schauspielklasse des Konservatoriums der Stadt Wien

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Georg Bydlinski liest aus »Zimmer aus Licht« (Edition Atelier)

Johannes Skrivanek liest aus »Das Klettern der Fische« (Bibliothek der Provinz)

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Bettina Balàka liest aus ihrem Roman »Der langangehaltene Atem« (Droschl)

Lisa Grotz liest aus ihrem Gedichtband »Bald sagst du bluten alle Felder« (Deuticke)

AUTOREN AUS MITTEL- UND OSTEUROPA

LITERATUR 2000

Jirí Kratochvil (Prag) liest aus seinem Roman »Unsterbliche Geschichte« (Amann Verlag)
Moderation: Stephan Teichgräber

gemeinsam mit Künstler.Szene.Margareten
Zweisprachige Lesung
Veranstaltungsort: Bücherei der Stadt Wien, Wien V., Pannaschgasse 6.

EUROPA.LITERATUR

Vidosav Stevanovic (Kragujevac/Paris) liest aus seinem Roman »Mit offenen Augen« (Residenz Verlag)

Moderation: Ivan Ivanji

Gemeinsam mit KulturKontakt Austria 
Zweisprachige Lesung 

WELITERATUREN DER WELT

Yoram Kaniuk (Tel Aviv) liest aus »Und das Meer teilte sich. Der Kommandant der Exodus« und »Das Glück im Exil« (beide List Verlag)

Deutschsprachige Lesung: Maximilian Müller

Moderation: Evelyn Adunka

LITERATUREN DER WELT

Vikram Seth (New Delhi/London) liest aus seinem Roman »Verwandte Stimmen« (Kindler Verlag) 

Es lesen Schauspieler des Max-Reinhardt-Seminars

Musikalisches Begleitprogramm

Um Anmeldung wird gebeten
Veranstaltungsort: Muskverein, Brahms-Saal, Wien I., Bösendorfer Str. 12.

AUTOREN AUS MITTEL- UND OSTEUROPA

Dzevad Karahasan (Graz/Sarajevo) liest aus »Sara und Serafina« (Rowohlt Verlag)

Moderation: Stephan Teichgräber

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Peter Steiner liest aus seinem Roman »Dobernig« (Otto Müller Verlag)

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Alois Brandstetter liest aus seinem Roman »Die Zärtlichkeit der Eisenkeile« (Residenz Verlag)

SYMPOSION

»EUROPA - LATEINAMERIKA: LITERATUR, MIGRATION UND IDENTITÄT«

»Die Wahrheit reicht weiter als der Mond« (Pablo Neruda)


Montag, 3. April 2000
Ort: BAWAG, Hochholzerhof, Seitzergasse 2-4, 1010 Wien

17.00 Uhr
Eröffnung

17.30 Uhr
Ariruma Kowii (Ecuador):
El rol de la literatura en el proceso de liberación del pueblo Kichwa

18.00 Uhr
Roberto Bolano (Chile/Barcelona):
Discurso de Viena

18.30 Uhr
Carmen Boullosa (Mexiko):
México en Fuga

Alle Eröffnungsvorträge zweisprachig


Dienstag, 4. April 2000
Ort: BAWAG, Hochholzerhof, Seitzergasse 2-4, 1010 Wien

09.30 Uhr
Hermann Mückler (Wien):
Migrationsdynamiken: Erklärungsmodelle, Beispiele, Konsequenzen

10.15 Uhr
Eva Gugenberger (Bremen):
Sprache und Migration in Lateinamerika

11.15 Uhr
Konstantin Kaiser (Wien):
Auf der Flucht. Aspekte österreichischer Migration nach Lateinamerikaturen zwischen fremder Tradition und eigener Modene

12.00 Uhr
Sonia Solarte Orejuela (Berlin):
Migration und Identität. Lateinamerikanische Literatinnen in Deutschland

15.00 Uhr
Irmgard Ackermann (München):
Exterritoriales Schreiben. Das Phänomen des Sprachwechsels in der Literatur

15.45 Uhr
Victoria Donoso de Storfa (Wien):
Die ›fremde Kultur‹ als Mauer

16.45 Uhr
Lidio Mosca-Bustamante (Wien):
Meine Erfahrungen in der ›Neuen Welt‹


Mittwoch, 5. April 2000
Ort: BAWAG, Hochholzerhof, Seitzergasse 2-4, 1010 Wien

09.30 Uhr
Michael Rössner (München/Wien):
Literatur und Migration in Lateinamerika

10.15 Uhr
Ariruma Kowii (Ecuador):
De la literature oral a la literatura ecrita en el pueblo Kichwa

11.15 Uhr
Juliana Ströbele Gregor (Berlin):
Imago und Spieglungen. Konstruktion von Selbstbildern indigener Wortführerinnen

12.00 Uhr
Luzenir Caixeta (Brasilien/Linz):
Lateinamerikanerinnen in der europäischen Sex-Industrie: Identität abseits des Modells Täter und Opfer

15.00 Uhr
Elke Mader (Wien):
Von Kannibalen und »Grünen Wilden«: Mythen und Imaginationen zu Amazonien

15.45 Uhr
Ernst Halbmayer (Wien):
Die Formen des Anderen: Oralliteratur carib-sprechender Indianer und virtuelle Realität

16.30 Uhr
Karl Hölz (Trier):
Zivilisationsprojekte des Llano. Imaginationen des Fremden und Eigenen in Dona Bárbara von Rómulo Gallegos

20.00 Uhr
Ort: Instituto Cervantes - Spanisches Kulturinstitut, Goldeggasse 2; Wien IV.
Roberto Bolano liest aus seinen Romanen: »Die Naziliteratur in Amerika« und »Stern in der Ferne« (Antje Kunstmann Verlag)


Donnerstag, 6. April 2000 
Ort: BAWAG, Hochholzerhof, Seitzergasse 2-4, 1010 Wien

Afrika, Diaspora - Europa

09.30 Uhr
Sabine Wagner (Frankfurt):
Der Kosmos und die Kannibalen. Zur Integration der ›Neuen Welt‹ in den europäischen Wissenstandard durch die Kosmographie der Frühen Neuzeit

10.15 Uhr
Gabriele Grunt (Wien):
Irgendwo, mitten in einem großen Regenwald. ›Regenwaldindianer‹ und ihre Darstellungen in der aktuellen deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur

11.15 Uhr
Leo Gabriel (Wien):
Lateinamerika und Medien

12:00 Uhr
Wolfgang Dietrich (Innsbruck):
Marimba - die musikalische Geheimsprache der politischen Gewalt in Guatemala

13.00 Uhr
Erna Pfeiffer (Graz):
Lateinamerikanische Literatinnen in der Migration

20.00 Uhr
Ort: Instituto Cervantes - Spanisches Kulturinstitut, Goldeggasse 2; Wien IV.
Helena Ostleitner (Wien):
Die Musik Lateinamerikas im Spiegel der europäischen Musik unter besonderer Berücksichtigung des 20. Jahrhunderts

Abschlußkonzert:
Jhibairo Rodriguez (Cuatro)
Esteban Ojeda (Maracas)
Heriberto Merchan (Arpa)

Eine Veranstaltung der Österreichischen Gesellschaft für Literatur in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ethnologie, Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien und dem Österreichischen Lateinamerika-Institut

Wir danken unseren Sponsoren:
BAWAG - BKA-Sektion für Kunstangelegenheiten - Botschaft der Republik Chile - Botschaft der Vereinigten Mexikanischen Staaten - Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft. Verkehr - Instituto Cervantes &endash; Spanisches Kulturinstitut - Magistrat der Stadt Wien &endash; Stadtentwicklung und Stadtplanung - Österreichische Entwicklungszusammenarbeit - Secretario de relaciones exteriores 

AUTOREN AUS MITTEL- UND OSTEUROPA & endash

LITERATUR 2000

Miljenko Jergovic (Zagreb/Sarajevo) liest aus dem Erzählband »Mama Leone« (Folio Verlag)

Moderation: Klaus Detlef Olof

LITERATUR.GESCHICHTE

Marianne Schuller (Hamburg): »Ungeschickt läßt grüßen«. Das ›bucklicht Männlein‹ in Walter Benjamins »Berliner Kindheit um Neunzehnhundert«

Gemeinsam mit der Arthur Schnitzler-Gesellschaft

EUROPA.LITERATUR

Alan Tschertschessow (Wladkawkas/Ossetien) liest aus »Requiem für einen Lebenden« (S. Fischer Verlag)

Zweisprachige Lesung

LITERATUR.GESCHICHTE

Walther Rode (1876-1934): »Knöpfe und Vögel. Lesebuch für Angeklagte« (Edition Memoria) Thomas B. Schumann und Gerd Baumgartner stellen das Werk vor

Lesung: Wolfgang Gasser 

Gemeinsam mit der Theodor Kramer Gesellschaft

EUROPA.LITERATUR

Beatrice Eichmann-Leutenegger (Bern) liest aus »Das Leben mein Traum. 13 Porträts außergewöhnlicher Frauen« (Klöpfer & Meyer) und dem Erzählband »Flußwege« (Nagel & Kimche) 

Mit freundlicher Unterstützung von Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia

LITERATUR.GESCHICHTE

Der Wiener Erfolgschriftsteller Rudolf Brunngraber (1901-1960). Vortrag zu Leben und Werk von Ruth Aspöck