Programm September / Oktober 2007

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Reinhold Aumaier liest aus seinem Künstlerroman »Rutschbonbon«.

Günther Kaip liest aus seinen Erzählungen »Die Milchstraße«.

Dirk Ofner liest Kurzgeschichten aus dem Band »Vom Randstein gekehrt«
(alle: Arovell Verlag).

Moderation: Marianne Gruber

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Alois Brandstetter liest aus und spricht zu seinem neuen Roman »Ein Vandale ist kein Hunne« (Residenz Verlag).

Moderation: Helmuth A. Niederle

KOLIKslam

JUNGE DEUTSCHSPRACHIGE LITERATUR

Es lesen Thomas Havlik, Clemens J. Setz und Andrea Stift.

Einführung: Karin Fleischanderl (Redaktion ›Kolik‹)

Moderation: Manfred Müller

AUTORENLEXIKON

Max Riccabona: Bohemien – Schriftsteller – Zeitzeuge

Johann Holzner (Innsbruck): Ein Schriftsteller zwischen Bürgertum und Avantgarde

Gerhard Jaschke (Wien): Freibord und Max Riccabona

Barbara Hoiß (Innsbruck): ›Das Geheimnis paradoxer Lebenskunst.‹ Eine Vorstellung des Romans »Halbgreyffer«

Im Anschluss liest Manfred Chobot aus Werken Max Riccabonas

Moderation: Marianne Gruber

POETIKEN

Peter Rosei liest Passagen aus »Wien – Metropolis« (Klett-Cotta Verlag) und »Beiträge zu einer Poesie der Zukunft« (Literaturverlag Droschl) und spricht über Ansätze und Voraussetzungen seines Schreibens.

Moderation, Gespräch: Manfred Müller

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Margit Schreiner liest aus und spricht zu ihrem Roman »Haus, Friedens, Bruch« (Schöffling Verlag).

Moderation: Manfred Müller

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

O. P. Zier liest aus und spricht zu seinem Roman »Tote Saison« (Residenz Verlag).

Moderation: Manfred Müller

LITERATUR.GESCHICHTE

Fred Walla (Newcastle / Australien): Metamorphosen des Konfusius

Moderation: Karl Zimmel (Geschäftsführer der Nestroy-Gesellschaft)

Gem. mit der Internationalen Nestroy-Gesellschaft

PODIUMSGESPRÄCH

"AUSZUG AUS DER ZOOLOGIE"
DAS MENSCHENBILD BEI ALFRED ADLER UND MANÈS SPERBER

Podiumsgespräch unter der Leitung von Wendelin Schmidt-Dengler mit Statements von Monika Wogrolly, Rudolf Isler und Kurt Scholz

Monika Wogrolly (Graz): Das Dilemma um die Person. Menschenbilder in Medizin und Bioethik

Rudolf Isler (Zürich): Politik und Psychologie. Die unterschiedlichen Wege von Manès Sperber und Alfred Adler

Kurt Scholz (Wien): Verlorene Söhne? Alfred Adler und Manès Sperber im Wien der Gegenwart

Gemeinsam mit der Manès Sperber-Gesellschaft

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Semier Insayif stellt Autorinnen und Autoren aus der ›Jungen Literaturwerkstatt Wien‹ vor.

Es lesen Tereza Berankova, Nadine Kegele und Roland Mückstein.

100 JAHRE JÜDISCHE DENKER

WIENER GESPRÄCHE ZU FRAGEN DER ZEIT:
Theodor W. Adorno

Eveline Goodmann-Thau (Jerusalem) im Gespräch mit Micha Brumlik (Frankfurt/M.)

Gemeinsam mit der Hermann-Cohen-Akademie für Religion, Wissenschaft und Kunst und dem Interdisciplinary Centre for Comparative Research in the Social Sciences

SYMPOSION

CHRISTINE BUSTA. LEBEN, WERK UND WIRKUNG

Dienstag, 23.10.2007

16:00 Uhr
Michael Hansel (Wien)
Zum Geleit – Bemerkungen zur Rezeption Christine Bustas.

16:45 Uhr
Daniela Strigl (Wien)
Stein, Rinde, Blatt. Zu Christine Bustas Theologie des Staunens.

18:00 Uhr
Wolfgang Wiesmüller (Innsbruck)
›Nie habe ich einer heilen Welt das Wort geredet‹. Zum poetologischen Selbstverständnis von Christine Busta.

18:45 Uhr
Wendelin Schmidt-Dengler (Wien)
Lyrische Tradition im Werk Christine Bustas (Weinheber, Wildgans).

19:30 Uhr
Filmvorführung:
»Zu Gast bei Christine Busta und Gerhard Fritsch« (1966)

Mittwoch, 24.10.2007

16:00 Uhr
Georg Bydlinski (Mödling)
Sonnensprache und Sternenmühle.
Mein Zugang zur Lyrikerin und Kinderbuchautorin Christine Busta.

16:45 Uhr
Anton Gruber (Wien)
Randnotizen eines Herausgebers. Zu Begegnungen, zum Privatarchiv, zur Sondierung einer Biografie.

18:00 Uhr 
Stefan Alker (Wien)
Christine Busta und Gerhard Fritsch. Biografisch-literarische Begegnungen.

18:45 Uhr
Alfred Pfoser (Wien)
Die Bibliothekarin Christine Busta.

19:30 Uhr
Annette Steinsiek (Innsbruck)
Der Nachlass Christine Bustas und seine Perspektiven für die Zukunft.

Gemeinsam mit dem Österreichischen Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek

LITERATUR.GESCHICHTE

Reinhard Urbach (Wien): Was Schnitzlers Anatol wollen soll

Moderation: Helmuth A. Niederle
Gemeinsam mit dem Arthur Schnitzler-Institut

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Evelyn Grill liest aus ihrem Kriminalroman »Schöne Künste« (LangenMüller)

Moderation: Marianne Gruber

LITERATUREN DER WELT

LYRIK AUS ISRAEL UND ÖSTERREICH
anlässlich der Präsentation des Buches »Notizen zu einer Küste« und der Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung von Ruth Anderwald und Leonhard Grond.

Ausstellungseröffnung, Buchpräsentation, Lesungen und Diskussion u.a. mit Yael Globerman, Semier Insayif, Anna Kim, Admiel Kosman, Robert Schindel und Klaus Zeyringer.

Moderation: Manfred Müller
Gemeinsam mit dem Jüdischen Museum Wien, der Kunsthalle Wien und MaPitom
Veranstaltungsort: Jüdisches Museum, Dorotheergasse 11, 1010 Wien

EUropa.Literatur

Günter Dietz (Heidelberg) spricht über Begegnungen mit Odysseas Elytis und stellt das von ihm übersetzte Hauptwerk »To Axion Esti – Gepriesen Sei« von Odysseas Elytis (Literaturnobelpreis 1979) vor.

Es liest Margot Vuga.

Musikalisches Programm:
Ioannis Idomeneos: Gesang
Ensemble Retro und der Kammerchor Kammerton interpretieren Gedichte von Odysseas Elytis, vertont von Mikis Theodorakis.
Musikalische Leitung: Anastasios Strikos

Gemeinsam mit der Griechischen Botschaft
Veranstaltungsort: Prayner Konservatorium, Wien IV., Mühlgasse 28–30