Programm Mai / Juni 2009

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Cornelius Hell liest aus »Der eiserne Wolf im barocken Labyrinth. Erwachendes Vilnius« (Picus Verlag).?Einblicke in die Europäische Kulturhauptstadt 2009

Moderation: Manfred Müller
Im Anschluss Erfrischungen

SYMPOSION

ERINNERUNGSKULTUREN IM VERGLEICH

Konzept:
Univ.-Prof.Dr. Penka Angelova

Mittwoch, 06. Mai 2009

17:00 Uhr
Stefan Troebst (Leipzig)
Historiographie zwischen Erinnerungskultur und Geschichtspolitik: Ost(mittel)europa seit 1989.

18:00 Uhr
Walerij Susmann (Nischnij Nowgorod)
Mediales Projekt ›Name Russlands‹. Wege und Irrwege der Erinnerung.

19:00 Uhr
Walter Famler (Wien)
Auf den Spuren von Juri Gagarin:
WOSTOK-1 landet auf dem Roten Platz und fliegt weiter zum Sternenstädtchen.

Donnerstag, 07. Mai 2009

16:00 Uhr
Klaus Roth (München)
Erinnern an den sozialistischen Alltag

17:00 Uhr
Peter Rychlo (Czernowitz)
Amnesiebewältigung: Rückbesinnung
der Bukowina auf ihre Multikulturalität nach 1989.

18:15 Uhr
Tamás Lichtmann (Debrecen)
Nationale Identitätsbildung, neue Traditionswahl und Erinnerungskultur in Ungarn in den letzten zwanzig Jahren – im Vergleich mit dem deutschsprachigen Mitteleuropa.

19:15 Uhr
Wladimir Fischer (Wien)
Noch immer nicht gestopft – Das ›Loch‹ in der serbischen Erinnerung.

Freitag, 08. Mai 2009

16:00 Uhr
Wolfgang Müller-Funk (Wien)
Dialektik von Erinnern und Vergessen.

17:00 Uhr
Lorand Madly (Cluj-Napoca)
Zwischen Paradigmen und neuen
Ansätzen: Die rumänische Wende in der heutigen öffentlichen Erinnerungskultur.

18:15 Uhr
Lothar Jaschke (Wien / Brüssel)
Illustrationen von Lustrationen auf dem Balkan.

19:15 Uhr
Penka Angelova (Veliko Tirnovo / Rousse)
Über die Ethnonationalismen.


Gemeinsam mit der Internationalen Elias Canetti-Gesellschaft.

100 JAHRE JÜDISCHE DENKER

WIENER GESPRÄCHE ZU FRAGEN DER ZEIT:
Franz Kafka über Antichrist

Gäste ab 1999 Eveline Goodman-Thau (Jerusalem) im Gespräch mit Klaus Dethloff (Wien / Cluj-Napoca)

Gemeinsam mit der Hermann-Cohen-Akademie für Religion, Wissenschaft und Kunst und ICCR-Foundation – Gemeinnützige Privatstiftung.

ÜBERLEGUNGEN ZUR AUTONOMIE DES MENSCHEN

Nancy Amendt-Lyon (Wien): Der Film »Harold & Maude«: Einzigartigkeit und Sterblichkeit. Die eigene Einzigartigkeit, der Alterungsprozess und der bewusste Umgang mit dem Tod aus gestalttherapeutischer Perspektive.

EUropa.LITERATUR

BANATER LITERATUR IN TEMESWAR NACH 1989

Einleitung: Hans Dama (Institut für Romanistik der Universität Wien, Banater Schwaben Österreichs)

Cornel Ungureanu (Temeswar): Banater Literatur nach 1989

Moderation: Gabriel Raul Kohn (West-Universität Temeswar)

Begrüßung: Marianne Gruber
Gemeinsam mit den Banater Schwaben Österreichs, der Österreichisch-Rumänischen Gesellschaft, der Botschaft von Rumänien, dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten (Kultursektion) und dem Rumänischen Kulturinstitut (RKI).
Im Anschluss Erfrischungen

EUropa.LITERATUR

Matthias Politycki liest aus »In 180 Tagen um die Welt. Das Logbuch des Herrn Johann Gottlieb Fichtl« (mare-buchverlag) und »Die Sekunden danach« (Hoffmann & Campe). Mit Dia- und CD-Einspielungen.

Moderation: Marianne Gruber

TEXT.BEGEGNUNGEN

»schwindel, himmel«

Sabina Naef und Sonja Harter lesen und sprechen über Unterschiede und Gemeinsamkeiten ihrer Gedichte, Arbeitsweisen und Gedankenwelten.

Moderation: Semier Insayif

SYMPOSION

GRILLPARZER UND HEBBEL: TRAGÖDIE IM THEATER DES 19. JAHRHUNDERTS

Leitung: Monika Ritzer (Leipzig) und Johann Hüttner (Wien)

Zum Sonderprogramm.

Gemeinsam mit der Grillparzer Gesellschaft und der Hebbel-Gesellschaft.

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Ilse Tielsch liest aus »Unterwegs. Reisenotizen und andere Aufschreibungen« (Literaturedition Niederösterreich).

Moderation: Helmuth A. Niederle

EUropa.LITERATUR

Fleur Bourgonje (Amsterdam): Ein Wort ist überall ein Wort. Schreiben in verschiedenen Kulturen

Moderation: Elisabeth Weißenböck
Gemeinsam mit dem Institut für Nederlandistik und der Königlich Niederländischen Botschaft.

SYMPOSION

KNUT HAMSUN
anlässlich des 150. Geburtstages

09.30 - 09.45    Begrüßung durch S.E. Herrn Botschafter Bengt O. Johansen
Begrüßung durch Prof. Sven H. Rossel, Leiter der Abteilung für Skandinavistik, Universität Wien

09.45 - 10.00    Der Chor der Abteilung für Skandinavistik singt

10.00 - 11.00    „Knut Hamsun – ein norwegischer Staatssatyrikus“. Vortrag von Doz. Dr. Ståle Dingstad, Universität Oslo

11.15 - 12.15    „Did Knut Hamsun have a mind so fine that no idea could violate it? Benoni, Rosa and August“. Vortrag von Professor Dr. Erik Bjerck Hagen, Universität Bergen

14.00 - 15.00    „Der fünfte Große? Knut Hamsun und der Triumph des Ästhetischen“. Vortrag von Dr. Jørgen Haugan, Doz. em. für Norwegisch, Universität Kopenhagen

15.00 - 16.00    Podiumsdiskussion geleitet von Prof. Sven H. Rossel

Gemeinsam mit der Abteilung für Skandinavistik der Universität Wien und der Königlich Norwegischen Botschaft.

GRENZGÄNGER ZWISCHEN DEN KULTUREN

Mircea Lacatus liest aus »Rund um meine Eltern eine Burg« (edition exil).

Musikalisches Programm: Koloman Polak: »Mein Vater, der Zigeuner« (UA). Eine Komposition für Klavier, Percussion, Roma-Instrumentarium und Streicher mit Zuzana Rasiova (Sopran), Lucy McEvil (Stimme), Karol Csino (voc., perc.), Pressburger Quartett (Streicher), Koloman Polak (perc., live-elektronik), präsentiert von  roma.klang.theater.exil Ausstellung von Arbeiten Mircea Lacatus’

Moderaton: Helmuth A. Niederle

100 JAHRE JÜDISCHE DENKER

FORUM JÜDISCHE PFADE

WIENER GESPRÄCHE ZU FRAGEN DER ZEIT:
Paul Celan – »Lyrik als Engführung«

Eveline Goodman-Thau (Jerusalem) im Gespräch mit Dorothee Gelhard (Regensburg).

Gemeinsam mit der Hermann-Cohen-Akademie für Religion, Wissenschaft und Kunst und ICCR-Foundation.

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

JUNGE LITERATURWERKSTATT WIEN
Thema ›Dialog‹

Es lesen Gabor Fónyad-Joó, Nadine Kegele, Roland Mückstein und Andi Pianka.


Moderation: Semier Insayif
Gemeinsam mit KÖLA

LITERATUREN DER WELT

»Den Himmel berühren«

Konzert-Lesung mit Ernesto Cardenal und Grupo Sal
Deutsche Lesung: Brigitte Karner.

Moderation: Joachim Angerer
Gemeinsam mit GLOBArt
Veranstaltungsort: Wotruba-Kirche, Wien XXIII., Rysergasse

LESE.AUSLESE

Sylvia M. Patsch und Cornelius Hell präsentieren und kommentieren literarische Neuerscheinungen

Moderation: Marianne Gruber
Im Anschluss Erfrischungen

AUTORENLEXIKON

Thomas Kraft (München): Zur Aktualität von Jakob Wassermann
Mit Filmvorführung

Moderation: Manfred Müller

EUropa.LITERATUR

Basilius J. Groen (Graz): »Nikos Kazantzakis (1883-1957): Seine mystisch-philosophische Programmschrift ›Aszese: Die Retter Gottes‹«.

Gemeinsam mit der Internationalen Nikos-Kazantzakis-Gesellschaft und der Botschaft der Republik Griechenland.