Programm Mai / Juni 2010

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Junge Literaturwerkstatt Wien

Es lesen: Gábor Fónyad-Joó, Nadine Kegele, Roland Mückstein, Susanne Müller.

Moderation: Semier Insayif
Gemeinsam mit KÖLA

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Stephan Eibel-Erzberg liest aus »Sofort verhaften!« (Edition Milo/Lehner Verlag).

Günter Eichberger liest aus »G-Punkt des Universums« (edition keiper).

Moderation: Marianne Gruber

KOLIKslam

Junge deutschsprachige Literatur

Es lesen Bettina Gärtner, Martin Fritz und Bernhard Strobel

Moderation: Karin Fleischanderl

SYMPOSION

»DER MEISTER DER STIEGEN«

Annäherungen an Heimito von Doderers Roman ›Die Strudlhofstiege‹

Informationen zum Ablauf sowie das detaillierte Programm telefonisch unter 01/5338159, per E-mail unter office@ogl.at oder im Internet: tinyurl.com/Wien2010-pdf
Gemeinsam mit der Heimito von Doderer-Gesellschaft

VERLAGSPORTRAIT

MITTERVERLAG

Einleitende Worte: Alfred Gelbmann (Verlagsleiter)

Christian Teissl liest aus seinem Gedichtband »Die Blumenuhr«.

Bernhard Widder liest aus »Handgerede/Slang of Hands«.

Moderation: Manfred Müller

SYMPOSION

ADOLF HOLL-DISPUTATION

Dienstag, 25. 05. 2010

Begrüßung: Hubert Christian Ehalt

17:00 Uhr
Franz Schuh (Wien): Die Kunst des Essays. Am Beispiel von Adolf Holls ›Mitleid. Plädoyer für ein unzeitgemäßes Gefühl‹

18:00 Uhr
Peter Henisch (Wien): Nachhaltige Inspiration

19:00 Uhr
Walter Famler (Wien): Skeptisch beäugt von links und rechts. Über den politischen Adolf Holl

Im Anschluss Buchpräsentation:

Das Adolf Holl Brevier. Kritische Andachten. Zusammengestellt von Walter Famler

Mittwoch, 26. 05. 2010

16:00 Uhr
Josef Mitterer (Klagenfurt): Adolf Holl – So Far & From Now On

17:00 Uhr
Theodor Itten (Zürich): Kein Versprecher: Holl, Autor, Gast, Freund, Seelenkundler

18:00 Uhr
Harald Klauhs (Wien): Wenn Holl Papst wäre. Ein Szenario

19:00 Uhr
Barbara Coudenhove-Kalergi (Wien): Der letzte Hochwürden

Donnerstag, 27. 05. 2010

16:00 Uhr
Anita Natmeßnig (Wien): Wünsche können nicht irren. Der Medienmensch Adolf Holl im Alter – zwischen Wünschen und Wunschlosigkeit

17:00 Uhr
Gabriele Sorgo (Wien): »Höll' und Holle«

18:00 Uhr
Josef Haslinger (Wien/Leipzig): Brevier beten mit Adolf Holl

19:00 Uhr
Robert Sommer (Wien): Die Freiheit hat keinen Geruch

AUTORENLEXIKON

György Sebestyén: »Thennberg oder Versuch einer Heimkehr« (Braumüller Literaturverlag).
Gäste ab 1999

Dietmar Grieser liest ausgewählte Stellen aus dem Roman.

Moderation: Helmuth A. Niederle
Gemeinsam mit dem Österreichischen P.E.N.-Club
Im Anschluss Erfrischungen
Weindegustation: A. Paul, Winden/See

LESE.AUSLESE

Katja Gasser und Cornelius Hell präsentieren und kommentieren literarische Neuerscheinungen.

Moderation: Marianne Gruber
Im Anschluss Erfrischungen

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Lucas Cejpek liest aus seinem Roman »Wo ist Elisabeth?«.

Herbert J. Wimmer liest aus »kühlzack & flexer. aggregat« (beide Sonderzahl Verlag).

Moderation: Manfred Müller

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Marie-Thérèse Kerschbaumer liest aus »Gespräche in Tuskulum. Ein Fragment« (Wieser Verlag).

Cvetka Lipus liest aus ihrem Gedichtband »Belagerung des Glücks«.

Elisabeth Wäger liest aus ihrer Erzählung »Kopftheater« (beide Drava Verlag/Edition Milo).

Moderation: Helmuth A. Niederle

LITERATUR.GESCHICHTE

Wolfgang Häusler (Wien): »Unser die Welt, trotz alledem!« Eine Erinnerung zum 200. Geburtstag des ›Trompeters der Revolution‹ Ferdinand Freiligrath.

Moderation: Johann Hüttner
Gemeinsam mit der Franz Grillparzer-Gesellschaft