Programm März / April 2011

TAG DER LYRIK 2011

Axel Karner und Christian Teissl

Es lesen die Autoren sowie Mitglieder des ›Studio der Erfahrungen‹, geleitet von Elfriede Ott.

Außerdem werden Gedichte von Herbert Eisenreich rezitiert.

Moderation: Marianne Gruber
Im Anschluss Erfrischungen

AUTORENLEXIKON

OTTO BASIL

Johann Holzner liest aus und spricht zu dem legendären, jetzt wieder neu aufgelegten Roman Otto Basils »Wenn das der Führer wüßte« (Milena Verlag).

Moderation: Marianne Gruber

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Gustav Ernst liest aus seinem Roman »Beste Beziehungen« (Haymon Verlag)

Männer und Frauen, Beziehungen, Familien, Alltagsszenen – »Grausamer als die Literatur ist nur die Wirklichkeit«.

Moderation: Manfred Müller

LITERATUR.GESCHICHTE

Joseph Peter Strelka liest aus »Dichter als Boten der Menschlichkeit« (Francke Verlag).

Einbegleitung: Sidonia Binder (Vorsitzende des Österreichischen Schriftstellerverbandes)

Moderation: Marianne Gruber

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Österreichischen Schriftstellerverband.

LITERATUR UND MUSIK

Brita Steinwendtner liest aus »Mittagsvorsatz/noon resolution. Gedichte/poems« (Haymon Verlag).

Übertragungen ins Englische: Herbert Kuhner 

Musik: No-Nonsense Four

Rudi Wolf, tp; Herbert Wurzinger, sax; Alex Petanovic, key; Harry Kuhner, dr.

Moderation: Helmuth A. Niederle

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Alois Brandstetter liest aus seinem Roman »Zur Entlastung der Briefträger« (Residenz Verlag), der lang erwarteten Fortsetzung des 1974 erschienen »Zu Lasten der Briefträger«.

Moderation: Helmuth A. Niederle

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Reinhard Kaiser-Mühlecker liest aus seinem Roman »Wiedersehen in Fiumicino« (Hoffmann und Campe).

Nach sieben Monaten in Argentinien kehrt Joseph zurück nach Europa und trifft seine Freundin wieder, von der er sich nicht einmal verabschiedet hatte.

Moderation: Manfred Müller

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Albert Holler liest aus seinem Roman »Entfernte Heimkehr« (Residenz Verlag).

Die Geschichte von Karl H., einem Mann, »der durch das 20. Jahrhundert stolperte«. 

Wilfried Steiner liest aus seinem Roman »Bacons Finsternis« (Deuticke Verlag).

Ein Liebes-, Kunst- und Spannungsroman über kriminelle Leidenschaften – und den Maler Francis Bacon.

Moderation: Marianne Gruber

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Reinhold Aumaier liest aus »Beischlafpulver. 99 Sekunden-Romane«.

99 Romane, meist nicht länger als ein Satz: Ein Trapezakt zwischen Aphorismus und Kürzestprosa. 

Robert Prosser liest aus  seinem Prosaband »Feuerwerk«.

Eine Reise durch Venezuela, ein Mann, eine Frau und ihre Erinnerungen.

(beide Klever Verlag)

Moderation: Helmuth A. Niederle

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Stephan Alfare liest aus seinem Roman »Der dritte Bettenturm«.

Ein Mann, eben in der Intensivstation aufgewacht, versucht die vergangenen Wochen zu rekonstruieren.

Johannes Weinberger liest aus seinem Roman »Schwarz und voller Vögel«.

Hochpoetische Bilder und grotesk-komische Dialoge aus dem Getriebe einer psychiatrischen Klinik.

(beide Literaturverlag ºluftschacht)

Moderation: Manfred Müller

REISEN WIR!

Christine Haidegger liest aus  »Texas Travels« (Verlag Der Apfel).

Erählungen und Reiseberichte aus dem Süden der USA.

Erwin Uhrmann liest aus seiner Erzählung »Glauber Rocha« (Limbus Verlag).

Eine Reise ins Künstlermilieu von Lissabon, auf den Spuren des brasilianischen Filmemachers Glauber Rocha.

Moderation: Marianne Gruber

AUTORENLEXIKON

BRUNO SCHULZ

Anlässlich des Erscheinens von Bruno Schulz: »Das Sanatorium zur Sanduhr« (Hanser Verlag).

Doreen Daume, die Übersetzerin aus dem Polnischen, liest aus den Erzählungen und spricht mit Daniela Strigl über den Autor und sein Werk.

Moderation: Manfred Müller

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

KRIMINALROMAN I

Kurt Bracharz liest aus seinem Kriminalroman »Der zweitbeste Koch«.

Ein Wiener Gourmetkritiker auf den Spuren des (nach dem Hunger) zweitbesten Kochs, des Chinesen Wang Li.

Edith Kneifl liest aus »Stadt der Schmerzen. Ein Florenz-Krimi«

Ein Krimidrama vor der Kulisse von Florenz.

(beide Haymon Verlag).

Moderation: Helmuth A. Niederle

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

KRIMINALROMAN II 

Peter Clar liest aus »Alles was der Fall ist« (Sonderzahl Verlag).

Ein Mann stürzt von einem Kirchturm – eine „Fallgeschichte“ mit Krimi-Versatzstücken, Anleihen an klassische Detektivgeschichten und literarischen Anspielungen.

Sabine Scholl liest aus ihrem Roman »Tödliche Tulpen« (Deuticke Verlag).

Ein Mord in der Modeszene – Gina Sonnenfels ermittelt im türkischen Wien.

Moderation: Manfred Müller

ZEITSCHRIFTEN

›Reibeisen. Das Kulturmagazin‹ – Heft 28 

Aus dem eben erschienen Heft lesen u.a. Eva Austin, Hans Bäck und Peter Mitmasser.

Moderation: Marianne Gruber
Im Anschluss Erfrischungen