Aufgaben und Ziele der Österreichischen Gesellschaft für Literatur

Die Österreichische Gesellschaft für Literatur ist Drehscheibe zwischen Texten, Schreibenden und Lesenden.

Ihre Tätigkeitsfelder sind:

  • Förderung und Propagierung von österreichischer Literatur in allen in Österreich verwendeten Literatursprachen

  • Präsentation von Publikationen der Literaturen der Welt

  • Diskussion von literarischen Themen und gesellschaftspolitisch relevanten Fragen

  • Darstellung kultureller Verbindungen, Kontakte und Interferenzen zwischen den europäischen und außereuropäischen Kulturen

  • Förderung von Übersetzungen österreichischer Literatur – die Österreichische Gesellschaft für Literatur vergibt im Auftrag des BMUKK Kurzstipendien an Übersetzerinnen und Übersetzer aus aller Welt

  • Betreuung der Österreich-Bibliotheken in Mittel- und Osteuropa

  • Aufrechterhaltung von Kontakten zu Emigranten, die Österreich vor und während der NS-Zeit verlassen mussten

  • Die Website der Österreichischen Gesellschaft für Literatur bietet neben einem umfassenden Archiv ihrer Veranstalteraktivität seit 1961 eine Fülle an Informationen für Schreibende und Lesende und versteht sich als Leitfaden zur österreichischen Literatur im World Wide Web.

  • Anfragen von Interessierten im In- und Ausland, die österreichische Literatur betreffend, werden beantwortet, Kontakte vermittelt.

  • Die Casa Litterarum in Paliano wird monatsweise österreichischen Autorinnen und Autoren zur Verfügung gestellt.