Archiv der Zeitgenossen

Mit dem Ankauf der Vorlässe des Schriftstellers Peter Turrini und des Komponisten Friedrich Cerha durch die Niederösterreichische Landesregierung im Jahr 2009 wurde der Grundstein für ein Archiv gelegt, das der Sammlung von Vor- und Nachlässen herausragender Persönlichkeiten im Kulturbereich gewidmet ist.

Thomas Bernhard Archiv

Das Thomas-Bernhard-Archiv in der Villa Stonborough in Gmunden am Traunsee macht erstmals die literarischen Nachlässe von Thomas Bernhard und von seinem Großvater Johannes Freumbichler für wissenschaftliche, literarische oder publizistische Arbeiten zugänglich.

Brenner-Archiv
Das Brenner-Archiv (der Name geht auf die Kulturzeitschrift "Der Brenner" zurück) ist ein Forschungsinstitut der Universität Innsbruck und zugleich das Tiroler Literaturarchiv. Es dient der Bewahrung und Kritik des kulturellen Gedächtnisses.

Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur
Die Dokumentationsstelle sammelt seit ihrer Gründung im Jahr 1965 Materialien zur Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts - der Schwerpunkt der Dokumentation liegt auf der Zeit seit 1945.

Robert Musil Institut für Literaturforschung / Kärntner Literaturarchiv
Das Robert-Musil-Institut für Literaturforschung/Kärntner Literaturarchiv wurde 1994 in Kooperation zwischen der Stadt Klagenfurt, dem Land Kärnten und dem Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung gegründet. Es hat seinen Sitz im Geburtshaus Robert Musils.

StifterHaus Linz /OÖ. Literaturarchiv 
Informationsseite des Adalbert-Stifterinstituts des Landes Oberösterreich mit Selbstdarstellung und Veranstaltungshinweisen.

Österreichisches Literaturarchiv
Das Literaturarchiv sammelt und erschließt literarische Vor- und Nachlässe österreichischer Autorinnen und Autoren ab dem 20. Jahrhundert (insbesondere ab 1945), um sie für die wissenschaftliche Auswertung zugänglich zu machen.

Österreichisches Staatsarchiv
Das Österreichische Staatsarchiv ist als nachgeordnete Dienststelle des Bundeskanzleramtes nicht nur Zentralarchiv für die ablieferungspflichtigen Bundesdienststellen der Republik Österreich, sondern in seinen historischen Abteilungen insbesondere Hüter der archivalischen Überlieferung der Zentralbehörden der ehemaligen Habsburgermonarchie und der obersten Organe des Heiligen Römischen Reichs.

Salzburger Literaturarchiv
Das Literaturarchiv Salzburg ist ein Forschungszentrum von Universität, Stadt und Land Salzburg. Es wurde am 1. Oktober 2011 eingerichtet.

Franz-Michael-Felder-Archiv der Vlbg. Landesbibliothek/Vorarlberger Literaturarchiv
Dokumentation und Forschung auf dem Gebiet der vorarlberger Literatur- und Kulturgeschichte, vorwiegend des 19. und 20. Jahrhunderts.