Programm November / Dezember 2016

Neue österreichische Literatur

POETIKEN

Stephan Eibel Erzberg liest aus »unter einem himmel. Gedichte« (Limbus) sowie aus seinen früheren Lyrikbänden und spricht über seine Art, Gedichte zu schreiben.

»Eibel Erzbergs Gedichte sind ›Gelegenheitsgedichte‹, und wenn man die elegante Selbstverständlichkeit, mit der sie dastehen, durch ein Klischee bedenken will, dann wird man sagen können, diese Gedichte ... sind ›aus dem Leben‹ gegriffen, und zwar aus dem österreichischen Leben ...« (Franz Schuh)

Moderation und Gespräch: Manfred Müller

SOIREE

EIN ABEND FÜR DAVID AXMANN

Erinnerungen an den Feuilletonisten und Kritiker
mit Peter Bochskanl, Emil Brix, Paul Gulda, Gerald Schmickl, Daniela Strigl, Ingeborg Waldinger u.a.

Miguel Herz-Kestranek liest Texte David Axmanns.
Musik: Die Strottern

Moderation: Hermann Schlösser
Im Anschluss Erfrischungen

EUROPA.LITERATUR

Bora Ćosić: »Konsul in Belgrad« (Ü: Katharina Wolf-Grießhaber; Folio)

Bora Ćosić lässt in seiner virtuosen Romanchronik ein halbes Jahrhundert südosteuropäischer Geschichte Revue passieren. Er erzählt von der deutschen Besatzung, dem Sozialismus unter Tito und vom Leben als Bohemien inmitten eines intellektuellen Biotops mit Akteuren wie Ivo Andrić, Georges Perec und Danilo Kiš.

Moderation: Katja Gasser, ORF
Lesung und Dolmetsch: Mascha Dabić

Begrüßung: Marianne Gruber
Gemeinsam mit der Buch Wien 16

EUROPA.LITERATUR

Ivo Andrić: »Wesire und Konsuln« (Ü: Hans Thurn, Katharina Wolf-Grießhaber; Zsolnay)

Herbert Ohrlinger, Zsolnay-Verlagsleiter, und der Schriftsteller Karl-Markus Gauß stellen das neu aufgelegte Buch »Wesire und Konsuln« des Literaturnobelpreisträgers Ivo Andrić vor. 
Die kleine bosnische Stadt Travnik wird zum Schauplatz internationaler Diplomatie: Ein französischer Konsul und ein österreichischer Konsul sollen um die Gunst des Wesirs buhlen...

Moderation: Manfred Müller
Gemeinsam mit der Buch Wien 16

Textlicht

LITERATURMONTAG IM FLUC – RE:VERSE

Ein Übersetzungs-Workshop als intensive Begegnung ungarischer und österreichischer AutorInnen, die sich im Arbeitsprozess der Übersetzung kennenlernen.
Neben dem Vortrag der Texte und der Übersetzungen wird es ein Gespräch über den Workshop und die Übersetzungsarbeit geben.

Mit: Emese Dallos, Gábor Fónyad, Eszter T. Molnár, Max Oravin, Anna Zilahi und Zoltán Lesi

Moderation: Ursula Ebel
Die Veranstaltung wird in englischer Sprache stattfinden. Lesungen auf Deutsch und Ungarisch.

Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe mit der Edition Atelier und dem fluc, mit freundlicher Unterstützung vom Balassi Institute und dem József Attila Kreis.
Veranstaltungsort: Fluc, 1020 Wien, Praterstern 5
EINTRITT FREI

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Wolfgang Hermann: »Herr Faustini bleibt zu Hause« (Langen Müller)

Der neue ›Faustini‹-Roman: »Heiter und unverdrossen pflegt Herr Faustini auch im Winter seine ausgedehnten Miniaturreisen, wie er seine Spaziergänge nennt. Doch wenn der nahe See zufriert und das Tal im Eisnebel erstarrt, weiß auch er keinen Rat. Herr Faustini bleibt zu Hause. Was aber nicht bedeutet, dass es mit den Abenteuern ein Ende hat ...« (Verlag)

Moderation: Manfred Müller

Literatur.Geschichte

TAG DES 18. JAHRHUNDERTS 2016

Franz M. Eybl (Universität Wien): ›Volti subito‹: Mozart und sein Briefpapier

Begrüßung: Marianne Gruber
Eine Veranstaltung gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Brita Steinwendtner liest aus »Der Welt entlang. Vom Zauber der Dichterlandschaften« (Haymon) und spricht mit Bodo Hell über ihren Besuch auf der Grafenbergalm im Dachsteingebiet, die er seit mehr als 30 Jahren bewirtschaftet.

»Autorinnen und Autoren der Gegenwart öffnen Brita Steinwendtner ihre Pforten und Gedanken, und gewähren persönliche Einblicke in ihr Leben und Schreiben.« (Verlag)

Moderation: Marianne Gruber

EUROPA.LITERATUR

Armin Senser: »Sensus. Chronik des Scheiterns« (Edition Korrespondenzen)
»Du bist jetzt fünfzig. Das ist schon lange nicht mehr die Mitte des Lebens. Das ist abgründig. Deine Mutter im Heim. Dein Vater zu Hause auf dem Sofa.« – die eindrückliche Chronik einer langsamen Rückkehr ins Leben.

Dieter Zwicky: »Hihi – Mein argentinischer Vater« (Edition pudelundpinscher)
»Ein Vater, den es so nicht gibt, übersiedelt nach Argentinien und überantwortet seinen Sohn, den es auch als Autor nicht gibt, der gnadenlosen Freiheit, vom noch unerfundenen Leben in der Pampa einigermassen ausführlich zu berichten.« (Verlag)

Moderation: Ursula Ebel
Unterstützt durch Pro Helvetia

LITERATUR.GESCHICHTE

Bohuslav Kokoschka: »Ketten in das Meer« (Roman, mit einem Nachwort von Adolf Opel),


Lina Loos: »Du silberne Dame Du. Briefe von und an Lina Loos« (neu hrsg. von Adolf Opel; beide Edition Atelier)

Adolf Opel, Schriftsteller, Filmemacher und Herausgeber stellt seine beiden jüngsten Publikationen vor und spricht mit Jorghi Poll über seine Arbeiten, sein umfangreiches Privatarchiv und weitere Publikationsvorhaben.

Moderation: Ursula Ebel

SOIREE

»IM LIEGEN IST DER HORIZONT IMMER SO WEIT WEG«
Ein Fest für und mit Barbara Frischmuth

Eine der bedeutendsten deutschsprachigen Schriftstellerinnen der Gegenwart feierte heuer einen runden Geburtstag. Aus diesem Anlass haben Anna Babka und Peter Clar – generationenübergreifend – österreichische AutorInnen zu einer Lesung für Barbara Frischmuth gebeten.

Laudatio: Bodo Hell
Moderation: Anna Babka, Peter Clar
Im Anschluss Sekt und Erfrischungen
In Kooperation mit dem Arbeitskreis für Kulturanalyse (AKA) und dem Sonderzahl Verlag

virtuelle KAFKA.WEGE

MÜRITZ
 
Susanne Graf (Müritz/D) stellt Müritz vor, den in unmittelbarer Nähe zu Rostock gelegenen Badeort, an dem Franz Kafka im Sommer 1923 Dora Diamant kennenlernte. Auch Robert Musil, Erich Kästner und viele andere verbrachten in Müritz ihre Kuraufenthalte.
Im Gespräch mit Charlotte Spitzer rekonstruiert Susanne Graf mithilfe zahlreicher historischer Fotografien Kafkas Aufenthalt an der Ostsee und erzählt die Geschichte des Ortes.

Moderation und Gespräch: Manfred Müller
Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Österreichischen Franz Kafka Gesellschaft

LESE.AUSLESE

Katja Gasser und Cornelius Hell präsentieren und kommentieren im Rahmen ihrer ganz persönlichen Bücherschau literarische Neuerscheinungen aus den Herbstprogrammen deutschsprachiger Verlage.

Moderation und Gespräch: Manfred Müller
Im Anschluss Punsch und Kekse