Archiv/Biografien/D/Klaus Demus

Klaus Demus

* 1927 in Wien

 

Lyriker und Kunsthistoriker. Er arbeitete bis 1987 als wiss. Sachbearbeiter im Kunsthistorischen Museum in Wien; zahlreiche Lyrikveröffentlichungen seit den 1950er Jahren. »Das schwere Land« (1958); »Morgennacht« (1969); »In der neuen Stille« (1974); »Das Morgenleuchten« (1979); »Schatten vom Wald« (1983); »Im Abend dieser Stunde« (1987); »Hinausgang« (1990); »Die Jahrtausende« (1994); »Landwind« (1996); »Das ungemeine Fünkeln des Hen Kai Pan. Poetisch-pantheistische Fragmente und Momente« (1998); »In der Nachwelt« (1999); Sternzeit« (2001); »Gleichartigem Zugeflüster« (2002); »Allgesang« (2005); »Postludium« (Gedichte, 2017).