Namensliste

– S –

Biographie

Michael Stavarič

geb. 1972 in Brno, kam 1979 nach Österreich, studierte in Wien Bohemistik und Publizistik, lebt als freier Schriftsteller, Übersetzer und Dozent in Wien. Arbeitete als Rezensent unter anderem für ›Die Presse‹ und das Stadtmagazin ›Falter‹ sowie für verschiedene Verlage als Gutachter für tschechische Literatur. Michael Stavarič war Executive Coordinator des Präsidenten des Internationalen P.E.N.-Clubs und Sekretär des Tschechischen Botschafters a. D. Jirí Grusa. Zuletzt: »Terminifera« (2007); »Nkaah. Experimente am lebenden Objekt« (2008); »Magma« (2008); »Böse Spiele« (2009); »Déjà-vu mit Pocahontas. Raritan River« (2010); »Brenntage« (2011); »Königreich der Schatten« (2014); »Der Autor als Sprachwanderer« (Essay, 2016); »in an schwoazzn kittl gwicklt« (Gedichte, 2017); »Gotland« (Roman, 2017).