Unsere Veranstaltungen müssen in den kommenden Wochen leider noch ohne Publikum stattfinden. Sie werden live im Internet gestreamt und sind dann 7 Tage auf unserer
Facebook-Seite, unserem Youtube-Kanal und auf unserem Blog (blog.ogl.at) verfügbar.


Aktuelle Veranstaltungen

DER GLÄSERNE VORHANG

Juri Andruchowytsch: »Die Lieblinge der Justiz. Parahistorischer Roman in achteinhalb Kapiteln« (Aus dem Ukrainischen von Sabine Stöhr/Suhrkamp)

Die Lieblinge der Justiz, das sind Verbrechen und Verbrecher, echte und vermeintliche:
Bohdan Staschynskyj zum Beispiel, ein KGB-Agent und Auftragskiller. Oder Mario, der Kolonialwarenhändler aus Kolomea im östlichen Hinterland der k. und k. Monarchie.

»Juri Andruchowytsch entfaltet in seinem neuen Buch ein die Jahrhunderte umspannendes Panorama von Mord, Liebe und Verrat, von der Monstrosität des Verbrechens und der Justiz. Und doch ist nicht alles, wie es scheint ...« (Verlag)

Moderation: Cornelius Hell
Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem IWM (Institut für die Wissenschaften vom Menschen)

Zum Livestream

EUROPA.LITERATUR

Noémi Kiss: »Balaton. Novellen« (übersetzt von Eva Zador; Europaverlag)

Ungarn in den 1980er-Jahren: Der Balaton, oder Plattensee, ist ein beliebtes Urlaubsziel. Hier liegen Menschen von beiden Seiten des ›Eisernen Vorhangs‹ einträchtig nebenei- nander am Strand, durch den Mauerbau getrennte Fami- lien machen gemeinsam Ferien. »Noémi Kiss fängt in ihren Novellen die besondere Stimmung dieser Zeit vor dem totalen Umbruch ein, lässt ihre angespannte, abwartende Stille geradezu greifbar werden.« (Verlag)

Moderation und Gespräch: Ludger Hagedorn

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem IWM (Institut für die Wissenschaften vom Menschen)

Zum Livestream

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Friedrich Hahn: »Das Debüt« (Laurin)

Die Begegnung einer jungen Autorin mit einem älteren Autor findet auch Eingang in beider Literatur. Fiktion und Realität kippen in ein Wechselspiel von Gefühlen, realistischen und unrealistischen Möglichkeiten.
»Was macht die Literatur aus dem Leben? Und was das Leben aus der Literatur?« (Verlag)

Thomas Sautner: »Die Erfindung der Welt« (Picus)

Die Schriftstellerin Aliza Berg erhält den großzügig honorierten Auftrag, einen Roman zu schreiben, mit keinem geringeren Thema als dem Leben. Im Zuge ihrer Arbeit »eröffnen sich ihr die wesentlichen Dinge: die Unendlichkeit der Gedanken, die Zartheit und Wucht der Natur und die Kraft der Liebe.« (Verlag)

Moderation: Ines Scholz

Zum Livestream

 

Aktuelle Hinweise

AKTUELLES VOM BLOG

Verlagsportrait: Haymon Verlag

Gestern Abend stellte Linda Müller im Rahmen der Veranstaltungsreihe Verlagsportrait den Haymon Verlag vor. Sie sprach über ihre Aufgaben im Verlag und das aktuelle Programm. Außerdem präsentierten Natalka Sniadanko und Katharina Schaller ihre soeben erschienenen Bücher »Der Erzherzog, der den Schwarzmarkt regierte, Matrosen liebte und mein Großvater wurde« (aus dem Ukrainischen von Maria Weissenböck) und […]

zum Beitrag

***

Freier Eintritt zu den Veranstaltungen!
Unsere Räumlichkeiten sind leider
nicht barrierefrei erreichbar.

***

DIE ÖGFL 1961-1975

http://www.univie.ac.at/ogl-projekt-db/
Website mit Archivdatenbank und Ergebnissen eines Forschungsprojekts zur Geschichte der Literaturgesellschaft in den ersten 15 Bestandsjahren.

***

ORIGINALE TONAUFNAHMEN AB 1965

Alle Veranstaltungen im Programmarchiv, neben denen sich das blaue Mediathek-Logo befindet, sind ganz oder teilweise im Internet als Originalmitschnitte nachzuerleben – dank einer Kooperation mit der Österreichischen Mediathek.

Einfach auf das Mediathek-Logo neben der Veranstaltung klicken und zuhören – zum Beispiel, wenn Ingeborg Bachmann am 10. Mai 1965 erstmals »Böhmen liegt am Meer« liest.