Liebe Gäste,
ab Montag, den 22. November 2021 tritt ein neuerlicher Lockdown in Kraft. Daher dürfen wir in nächster Zeit wieder keine Veranstaltungen mit Publikum durchführen.

Der für Dienstag, 23.11., geplante Paul Celan-Abend muss leider zum bereits dritten Mal coronabedingt auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Da die Lockdown-Verordnung mit allen relevanten Details wohl erst in den kommenden Tagen veröffentlicht wird, ist zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht geklärt, ob bzw. ab wann wir unsere Abende wieder via Livestream durchführen können.

Genauere Informationen finden Sie laufend hier auf unserer Website.

Aktuelle Veranstaltungen

TACHELES

TERÉZIA MORA
Alle Tage schreiben

Spätestens mit ihrer Darius-Kopp-Trilogie hat Terézia Mora sich nachdrücklich als literarische Diagnostikerin unserer Gegenwart  empfohlen.

Nach dem ›Georg Büchner-Preis‹ ist nun ihr pointiert-nachdenkliches ›Tage- und Arbeitsbuch‹ »Fleckenverlauf« erschienen: »Glück ist, in den Kalender zu schauen und keine Termine für den Rest der Woche zu sehen.«

Stoff genug, um daraus zu lesen und mit Daniela Strigl Tacheles zu reden.

Zum Livestream

Diese Veranstaltung wird auf 11.01.2022 verschoben

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Isabella Feimer: »Cadavre exquis. Erzählung« (Bildkom-positionen von Manfred Poor; mit einer Betrachtung von Martin Plattner)
Das Triptychon ist von Leben und Werk der Schriftstellerin und Malerin Leonora Carrington (1917-2011) inspiriert und führt es in eigenen surrealistischen Wegen in Wort und Bild verschlungen abenteuerlich in die Gegenwart.

Simone Hirth: »365 Tassen Kaffee mit der Poesie« (Prosaminiaturen. Mit Illustrationen von Renate Stockreiter; beide Literaturedition Niederösterreich)
Simone Hirth zeigt ein Jahr lang in Form von Prosaminiaturen, dass ein Leben mit der Poesie nicht nur Rückzug und Kontemplation bedeutet, sondern gleichzeitig Partizipation, Interaktion und Fortschrittlichkeit, wenn auch nur im allerkleinsten Rahmen.

Moderation: Ines Scholz
Gemeinsam mit der Literaturedition Niederösterreich

Diese Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt


DA CAPO
LITERATUR IM CAFÉ CENTRAL

Christoph Wurmdobler: »Ausrasten. Erzählungen« (Czernin)
Diese »Erzählungen versammeln außergewöhnliche Persönlichkeiten aus Wien, deren größte Gemeinsamkeit die Stadt ist, in der sie leben.« (Verlag)

Tom Zürcher: »Liebe Rock« (Picus)
»Ein sympathischer Hochstapler und seine Nöte:
Wie man einen Bestseller schreibt und dabei sein Leben immer weiter vermurkst.« (Verlag)

Moderation und Gespräch: Ursula Ebel
Gemeinsam mit dem Café Central
ORT: Café Central, Arkadenhof, 1010 Wien, Herrengasse 14. Bitte benutzen Sie den Seiteneingang in der Herrengasse!

 

Aktuelle Hinweise

AKTUELLES VOM BLOG

Nach Wien Übersetzen #8

Maja Badridse, aus Tbilissi/Georgien, verbrachte im September 2021 im Rahmen unserer Übersetzungsstipendien einen Studienaufenthalt in Wien. Sie ist Germanistin und Übersetzerin aus dem Deutschen (u.a. von Robert Musil, Hermann Broch und Christoph Ransmayr). 2018 erhielt sie den ›Österreichischen Staatspreis für literarische Übersetzung‹. Im Zuge ihres Wien-Aufenthalts stellten wir ihr einige Fragen: Wann waren Sie zum […]

zum Beitrag

***

Freier Eintritt zu den Veranstaltungen!
Unsere Räumlichkeiten sind leider
nicht barrierefrei erreichbar.

***

Bitte beachten Sie unser Corona-Regeln.

***

DIE ÖGFL 1961-1975

http://www.univie.ac.at/ogl-projekt-db/
Website mit Archivdatenbank und Ergebnissen eines Forschungsprojekts zur Geschichte der Literaturgesellschaft in den ersten 15 Bestandsjahren.

***

ORIGINALE TONAUFNAHMEN AB 1965

Alle Veranstaltungen im Programmarchiv, neben denen sich das blaue Mediathek-Logo befindet, sind ganz oder teilweise im Internet als Originalmitschnitte nachzuerleben – dank einer Kooperation mit der Österreichischen Mediathek.

Einfach auf das Mediathek-Logo neben der Veranstaltung klicken und zuhören – zum Beispiel, wenn Ingeborg Bachmann am 10. Mai 1965 erstmals »Böhmen liegt am Meer« liest.