5
Mär 14
Mi
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

TAG DER LYRIK

Ilse Brem: »Flügelschlag«, »Licht am Horizont« und »Unter einem freien Himmel« (alle Berenkamp)

Ruud van Weerdenburg: »Entlang dem Nacken gleitet der Mond« (Löcker)

Es lesen die Autorin und der Autor sowie Studentinnen und Studenten des ›Studio der Erfahrungen‹, geleitet von Elfriede Ott.

Moderation: Marianne Gruber
Im Anschluss Erfrischungen

6
Mär 14
Do
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

LYRIK 2014

Ursula Krechel: »Die da. Ausgewählte Gedichte« (Jung und Jung)

Ein Querschnitt durch ihr lyrisches Werk: »So viel Anerkennung Ursula Krechel auch für ihre großen Romane letzthin erhalten hat, zunächst einmal und vielleicht sogar vor allem ist sie Lyrikerin.« (Verlag)

Moderation: Marianne Gruber

11
Mär 14
Di
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

LYRIK 2014

LYRICS.
Michael Heltau spricht Liedtexte

Lieder als Gedichte – unter anderem Chansontexte von Jacques Brel, der Heltau selbst mit deren Präsentation im deutschen Sprachraum beauftragte. »Die Nachdichtungen von Werner Schneyder und Loek Huisman und Heltaus Interpretationen geben Nuancen so fein wieder, dass ein deutschsprachiges Publikum Brel erst ganz versteht, wenn es Heltau hört.« (Berliner Zeitung)

Moderation: Marianne Gruber

12
Mär 14
Mi
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

LYRIK 2014

Sabine Gruber liest aus »Zu Ende gebaut ist nie. Gedichte« (Haymon) und aus »Ein unerhörter Wunsch. 22 Kurztexte« (Edition Thurnhof).
»Schlicht und zugleich höchst kunstvoll: Die Gedichte bestechen wie Sabine Grubers Romane durch sprachliche Präzision und feine Lakonie.« (Verlag)

Elisabeth Reichart liest aus »In der Mondsichel und anderen Herzgegenden« (Otto Müller).
Elisabeth Reicharts erster Gedichtband. »Die poetische Sprache verdichtet sich zu Augenblicken der Schönheit, der Liebe, zu Träumen und der Trauer über ihren Verlust.« (Verlag)

Moderation: Manfred Müller

13
Mär 14
Do
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

LYRIK 2014

›NEUE LYRIK AUS ÖSTERREICH‹
Neues aus der Lyrikreihe im Verlag Berger.

Sylvia Treudl, Mitherausgeberin der Reihe, stellt die Bände 4 – 6 und deren AutorInnen vor:

Martin Fritz: »intrinsische süßigkeit«

Lydia Steinbacher: »silex«

Richard Wall: »Streith«

Moderation: Manfred Müller

18
Mär 14
Di
00:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Krankheitsbedingt kann diese Veranstaltung leider nicht stattfinden:

Helmut Stefan Milletich liest aus seinem Gedichtband »Als alle tot waren, hatten wir ein schönes Land« (Edition P.E.N., Löcker).

Gheorghe Schwartz liest aus seinem Roman »Anabasis« (Der Apfel).

Moderation: Sidonia Gall (Vorsitzende des Österreichischen SchriftstellerInnenverbandes)
Gemeinsam mit dem Österreichischen Schriftsteller/innenverband (OeSV/AWA)

19
Mär 14
Mi
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

LYRIK 2014

Irene Suchy: »Litanei gottloser Gebete. Gedichte« (Bibliothek der Provinz)
»Ein sehr persönliches, aufwühlendes Buch, das ein wichtiges Zeitdokument und zugleich Milieustudie ist!« (Petra Ganglbauer)

Judith Nika Pfeifer: »nichts ist wichtiger ding kleines du« (Gedichte; Mitter)
»Diese gewitzte Lyrikerin macht einem Lust auf Sprache und auf eine immer neue Lyrik.« (Doron Rabinovici)

Moderation: Marianne Gruber

20
Mär 14
Do
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

LITERATUR UND MUSIK

TEXTE ZU SONGS

Georg Bydlinski: »Das Licht des Schattenvogels. Prosaminiaturen zu Songs« (Razamba)
Songtextzitate als »assoziative Sprungbretter für die im Folgetext beschriebenen Lebensmomente und Lebensbilder, Lebensläufe und -stationen.« (Georg Bydlinski)

Wolfgang Pollanz: »33 Songs« (edition keiper)
»Auf die Spuren einiger Songs begebe ich mich in dieser sehr persönlichen Auswahl. Es sind Lieder von Musikern und Musikerinnen, die mir persönlich etwas bedeuten, und die es mir wert waren, darüber zu schreiben.« (Wolfgang Pollanz)

Moderation: Manfred Müller

25
Mär 14
Di
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

EUROPA.LITERATUR

Dragan Velikić: »Bonavia« (Roman, aus dem Serbischen von Brigitte Döbert; Hanser Berlin)

Ein Autor von Reiseführern, seine Frau und deren Freundin, allesamt aus Belgrad stammend, treffen einander in Wien. »Velikić erzählt von einer Generation, die den Zerfall ihres Landes miterlebt hat und sich neu orientieren muss – und von der unentrinnbaren Macht der Familie ...« (Verlag)

Moderation: Marianne Gruber

26
Mär 14
Mi
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Laura Freudenthaler: »Der Schädel von Madeleine. Paargeschichten« (Müry Salzmann)
»Mit schmerzhafter Genauigkeit spielt das Buch die Möglichkeit und Unmöglichkeit des Paarseins durch. Ein starkes, eigensinniges Debüt.« (Verlag)

Lucas Palm: »Weg von hier« (Roman; Müry Salzmann)
Ein Romandebüt über die Identitätssuche eines 16jährigen, der, halb Österreicher, halb Franzose, eine Lehre in einem Musikgeschäft in Südfrankreich beginnt.

Moderation: Ursula Ebel

27
Mär 14
Do
19:00

Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
 

NEUE ÖSTERREICHISCHE LITERATUR

Monika Helfer, Ingrid Puganigg: »Zwei Frauen warten auf eine Gelegenheit« (Roman; Deuticke)

»Ein Roman, geschrieben von zwei Frauen, über die Freundschaft und das Altern, das Weinen und das Lachen darüber.« (Verlag)
Zwei ehemals eng befreundete Autorinnen treffen einander nach langer Zeit wieder und beginnen eine E-Mail-Korrespondenz.

Moderation: Marianne Gruber